E - Junioren 2017/2018

Trainer und Betreuer

Rene Krüger

Tel.: 0170 4860311

E-Mail: r.krueger@kabelmail.de

Trainingszeiten

Dienstags 17:00 - 18:30 Uhr

Donnerstags 17:00 - 18:30 Uhr

E2- Junioren 2016/2017

Spieltag am 13.05.2017 gegen die JSG Fuhsetal/BaCraHeLo

 

Der drittletzte Spieltag der Saison stand an. Stark ersatzgeschwächt, aufgrund von verletzten und kranken Spielern, traten wir zum Auswärtsspiel an.
Ich musste auf etlichen Positionen und auch taktisch das Spiel veränderten.
Wir hatten einige Mühe in das Spiel zu finden. Nach einigen Minuten konnten wir uns ein leichtes Übergewicht erarbeiten und kamen auch zu nennenswerten Torchancen.
Eine feine Einzelleistung über die rechte Seite sorgte in der 16. Minute für das verdiente 1:0 meiner Mannschaft. Auch der Gegner hatte in Halbzeit eins seine Möglichkeiten. Aber entweder konnte meine Abwehr die Angriffe vereiteln oder mein Torwart hielt seinen Kasten sauber! Somit ging es mit 1:0 in die Halbzeit.
Eine große Ansprache in der Pause war nicht nötig, denn meine Mannschaft machte ihre Sache bis dahin hervorragend.
In der zweiten Halbzeit waren keine drei Minuten gespielt da war es erneute ein Angriff über die unsere rechte Seite der für Gefahr sorgte. Den Schuss konnte der Torwart allerdings nur nach vorne abwehren. Goldrichtig stand in diesem Moment mein Spieler und brauchte den Abpraller nur noch über die Linie drücken.
Die JSG Fuhsetal versuchte ihrerseits ebenfalls Torchancen herauszuspielen. Dies gelang auch, aber ein Treffer sollte dank sehr guter Verteidigungsarbeit bzw. toller Torwartleistung nicht fallen.
Minute 35 brach an... Diesmal griffen wir über die linke Seite an und mit einem satten Schuss stellten wir auf 3:0.
Wir hatten das Spiel nun vollständig im Griff und meine Kinder machten ihre Sache großartig. Es war heiß an diesem Vormittag was in den Gesichtern meiner Kinder deutlich zu erkennen war.
Aber irgendwie sollte es das noch nicht gewesen sein. In Minute 40 bekam meine Abwehrspielerin den Ball guckte kurz hoch und zog aus der eigenen Hälfte mit einem fantastischen Schuss ab. Der Ball senkte sich unter die Lattenunterkante prallte an den Pfosten und von dort ins Tor. Wahnsinn...
Das Spiel war entschieden und der Endstand hergestellt. Ein riesen Kompliment an die Kinder die unserem Motto der Saison heute ihren Stempel aufgedrückt haben.

12. Spieltag am 08.04.2017 gegen den JSG HÜB



Heute stand das wichtige Spiel um Tabellenplatz 2 an. Meinen Kindern war anzumerken mit welchem Gegner sie es zu tun bekommen werden.
Die Einstellung zu diesem Spiel stimmte ab der ersten Minute. Es gab packende Zweikämpfe auf beiden Seiten. Mit einem herrlichen Angriff über die linke Seite und zwei Pässen rüber auf die rechte Seite wurde durch einen Direktschuss das 1:0 erzielt.
Danach gab es Chancen auf beiden Seiten. Allerdings hatten die Torhüter bis dahin ihre Sache im Griff und vereitelten dies klasse.
Der Druck auf unser Tor nahm immer mehr zu und wir fanden kein Mittel uns daraus zu befreien. Folgerichtig erzielte HÜB erst das 1:1, das 2:1 und auch das 3:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.
Es war zu diesem Zeitpunkt alles drin. Mutig begannen wir die zweite Halbzeit und hatten auch die ersten Chancen. Aber es sollte irgendwie nicht sein. Erst stand der Pfosten im Wege und danach auch noch die Latte.
HÜB spielte an diesem Tag einfachen und leider auch sehr effektiven Fußball. Diesem Dauerdruck konnten wir nicht mehr standhalten und HÜB stellte die Weichen auf Sieg. Am Ende gab es ein ernüchterndes 7:1.
Platz 2 in der Tabelle übernimmt somit HÜB, denn sie waren heute, und das muss man absolut anerkennen, die bessere Mannschaft!

11. Spieltag am 05.04.2017 gegen den JSG Hornburg/Achim-B. II



Mit dem Spiel gegen die JSG Hornburg/Achim-B. II wurde, nach zweimaliger Verlegung, die Hinrunde abgeschlossen.
Für meine Kinder galt es, nach den beiden ersten Rückrundenspielen, wieder Selbstvertrauen zu tanken und einen mutigen Auftritt zu zeigen. Dies haben wir uns von der ersten Minute an vorgenommen und konnten dies auch umsetzen.
Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und wir wurden für unser ansehnliches Spiel mit schönen Toren belohnt. Immer wieder haben wir versucht den Gegner früh im Spielaufbau zu stören und so eigene Angriffe aufzubauen.
Natürlich darf auch nicht verschwiegen werden das die JSG Hornburg/Achim-B. II bereits vom Tag zuvor ein Spiel in den Knochen hatte. Die soll die gezeigte Leistung meiner Mannschaft jedoch in keinster Weise schmälern. Der beherzte Einsatz und der Willen meiner Kinder es besser zu machen als in den bisherigen beiden Spielen war deutlich zu erkennen und soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben!
Mit einem am Ende hochverdienten 8:1 Sieg konnten wir die gewünschte Reaktion zeigen positiv gestimmt in die nächsten Spiele gehen.

10. Spieltag am 25.03.2017 gegen den MTV Wolfenbüttel III

 

Das Spiel gegen den Tabellenführer stand auf dem Plan.

Der Plan vor dem Spiel war klar. Den MTV so lange wie möglich vom eigenen Tor wegzuhalten und kein Tor zu kassieren. Nach sieben Minuten war dieser Plan zu nichte, denn da führte der MTV bereits mit 3:0.

Es gelang uns dann ein wenig besser ins Spiel zu finden ohne jedoch wirkliche Akzente zu setzen. Allerdings standen wir im Mittelfeld und vor allem in der Abwehr besser was dem MTV gar nicht gefiel. Erst in der 18. Minute sollte das Ergebnis vor der Pause auf 4:0 gestellt werden.

Meinen Kindern jetzt den „Marsch zu blasen“ oder gar zu kritisieren hielt ich für absolut unangebracht. Das Fazit war klar. Genauso weitermachen und den MTV weiterhin bestmöglich zu ärgern.

Dies gelang uns im zweiten Abschnitt noch besser. Auch wir erarbeiteten uns nun unsere Chancen. Nur ein Tor sollte uns heute nicht gelingen.

Der MTV brauchte lange um uns in der Abwehr so auszuspielen und auf 5:0 zu erhöhen. Auch die beste Moral erleidet mal einen Dämpfer und keine zwei Minuten später wurde auf 6:0 erhöht.

Spieler aus meinem „Team“ besonders hervorzuheben mache ich ungern, aber war unser Torwart noch an Chancen vereitelt hat war großartig und verdiente besondere Anerkennung!!!

Meine Spieler konnten das Ergebnis sehr gut einordnen und wussten gegen wen sie verloren hatten.

9. Spieltag am 25.03.2017 gegen den SC U SalzGitter IV

Das erste Spiel nach einer langen Hallensaison/Winterpause stand endlich auf dem Programm. Leider konnten wir witterungsbedingt nur sehr wenige Einheiten auf dem heiligen Rasen absolvieren. Und wussten nicht wo wir stehen.

Umso mehr fieberten wir dem Spiel entgegen. Spielerischer Glanz war nicht zu erwarten und sollte sich irgendwie das ganze Spiel über auch nicht wirklich einstellen.

Es gelang uns trotzdem durch einen schönen Schuss aus der zweiten Reihe mit 1:0 in Führung zu gehen. Zwei Minuten später folgte das 2:0. Aber der SC U konnte in der 24. Minute ebenfalls mit einem sehenswert vorgetragenen Angriff auf 2:1 verkürzen. Die sich und bietenden Möglichkeiten haben wir nicht konsequent zu Ende gespielt oder überhastet abgeschlossen. Eine Minute vor der Pause stellte der SC U auf 2:2.

In der Pause galt es an die richtigen Worte zu finden. Im zweiten Spielabschnitt wog das Spiel lange hin und her. Möglichkeiten auf beiden Seiten jedoch ohne Torerfolg...

Es dauerte bis zur 38. Minute bis wir auf 3:2 erhöhen konnten. Die Führung noch im Kopf wurden wir postwendend mit dem Ausgleich bestraft.

Dies schien es irgendwie noch nicht gewesen zu sein. Beide Seiten wollten mehr und sollten es bekommen.

Ein Freistoß für unsere Mannschaft wurde vom Gegner abgefälscht und dann artistisch im gegnerischen Tor eingenetzt. Dies war in der 46. Minute.

Nun galt es die letzten vier Minuten zu überstehen. Immer wieder konnten wir uns, teils auch mit dem Glück des Tüchtigen, aus brenzligen Situationen befreien. Die letzte Minute brach an und der SC U bekam noch einmal einen Freistoß zugesprochen. Ein toll getretener Ball flog unhaltbar für unseren Torwart mit Hilfe der Lattenunterkante ins Tor.

Sichtlich traurig mussten wir uns mit der Punkteteilung zufrieden geben. Am Ende war es aber ein gerechtes Unentschieden.

8. Spieltag am 12.11.2016 gegen die BV Germania III

 

Mit unserem letzten Punktspiel im Jahr 2016 begann auch die Rückrunde. Unser Gegner ein „alter Bekannter“.

Es war an diesem Samstag bitterkalt. Doch wie die Kinder diese Bedingungen angenommen haben war klasse. Wir hatten bis auf 2 Ausfälle alle „Mann“ an Bord.

Es waren keine 3 Minuten gespielt und wir konnten die 1:0 Führung erzielen. Schöne Spielzüge waren bei diesen Verhältnissen nicht zu erwarten. Jedoch bewiesen meine Kinder einmal mehr das sie ein Team sind...

...Latte, Pfosten und ein toller Tortwart unseres Gegners vereitelten so manch schön herausgespeilte Chance. In der 10. Minute fanden wir in der Abwehr die entscheidende Lücke und erzielten das 2:0.

Es vergingen weitere 10 Minuten bevor wir auf 3:0 stellen konnten. Halbzeit war angesagt und es galt in der Kabine die richtigen Worte zu finden.

In der zweiten Hälfte galt es nochmal das Chancenplus auch in die Tore umzumünzen. Germania verstärkte die Angriffsbemühungen jetzt deutlich und stellte unsere Abwehr vor zu lösende Aufgaben. Mit dem entsprechenden läuferischen, spielerischen und kämpferischen Einsatz ließen wir hinten nichts anbrennen.

In der 45. Minute wurden wir endlich mit dem 4:0 belohnt. Mit dem Gefühl des Sieges im Hinterkopf waren wir in der letzten Spielminute „einmal“ unkonzentriert und Germania gelang der Ehrentreffer zum 1:4.

 

Eine tolle Hinrunde mit einem überrageden 2. Tabellenplatz ist gespielt. Meine Kinder haben unserem Motto „Was sind wir ein Team – einer für alle und alle für einen“ immer wieder IHREN Stempel aufgedrückt und diesen „Teil“-Erfolg eingefahren!!!

Nun ist Winterpause...

Die letzten beiden Spielberichte vor der Winterpause

 

 

7. Spieltag am 29.10.2016 gegen die JSG Burgberg III

 

Es stand ein weiteres Punktspiel gegen einen unbekannten Gegner auf dem Programm.

Ersatzgeschwächt mussten wir diese Herausforderung meistern. In den Anfangsminuten gelang uns dies sehr gut. Bereits nach 4 Minuten konnten wir das 1:0 erzielen. Wir spielten aus einer gut sortierten Abwehr heraus. Möglichkeiten auf 2:0 zu erhöhen waren da, aber verwerten konnten wir erst in der 15. Minute eine Chance dazu.

Mit einen toll herausgespielten Angriff über die rechte Seite und einem sehenswerten Abschluss konnten wir in der 21. Minute auf 3:0 erhöhen. Keine drei Minuten später und der Halbzeitstand von 4:0 war hergestellt.

Es waren in der Halbzeit nicht viele Worte nötig um uns auf die zweite Hälfte einzustimmen. In der 27. Minute gelang uns, wieder über die rechte Seite, ein schneller Angriff den der Torwart noch abwehren konnte. Allerdings waren wir hellwach und konnten und abgewehrten Ball noch zum 5:0 im Tor unterbringen.

Nun begann eine Phase in der wir regelrecht die Spielfaden verloren... Es gelang uns in der 32. Minute noch das 6:0.

Aber Burgberg war noch im Spiel und erzielte innerhalb von 5 Minuten zwei Tore und es stand plötzlich nur noch 6:2. Es gelang uns in dieser Phase nicht mehr viel. Viel Krampf und wenig Spielfluss waren die Folge.

Der Schlusspunkt des Spiels war allerdings sehenswert. Ein Konter der in der eigenen Hälfte gestartet und im Alleingang mit einem tollen Lupfer abgeschlossen wurde, stellte den 7:2 Endstand her.

 

 

E 2 Junioren 2016 / 17

 

 

Die Saison 2015/2016 haben wir als F-Jugend auf einem hervorragenden 2. Platz abgeschlossen und möchte nun den nächsten Schritt wagen…

 

Der „Aufstieg“ in die E-Jugend war also beschlossene Sache! Da der MTV Salzdahlum bereits über eine überaus erfolgreiche E-Jugend verfügt, haben wir entschieden uns von nun an „E2“ zu nennen.

Nach 6 langen „Ferienwochen“ ohne Fußball und offiziellem Training, sind wir in die Saisonvorbereitung gestartet. Nachdem die Pause den Kindern deutlich anzumerken war, sind wir jedoch Woche für Woche besser in den Trainingsrhythmus gekommen.

Allein vom trainieren konnten wir natürlich nicht festellen, ob wir der Herausforderung „E-Jugend“ gewachsen sind. Es musste also ein Freundschaftsspiel her...

Mit dem E-Jugendtrainer des BV Germania Wolfenbüttel Henrik Hagemann wurde also kurzerhand ein Testspiel für den 11.08.2016 vereinbart. In der Zwischenzeit haben wir fleißig an den fußballerischen Feinheiten gearbeitet und ein klares Motto für diese Saison ausgerufen...

 

ALLE FÜR EINEN UND EINER FÜR ALLE“

Kantersieg

 

6. Spieltag am 18.10.2016 gegen die JSG Fuhsetal/BaCraHeLo II

 

Am heutigen Tag holten wir das Spiel nach welches am letzten Tag vor den Herbstferien angesetzt war. Auch hier gilt es lobende Wort über den gegnerischen Trainer zu verlieren, mit dem ich mich völlig unkompliziert auf den Ausweichtermin am 18.10.2016 verständigt habe, denn es gilt die Kinder spielen zu lassen.

Nach der langen Pause durch die Ferien galt es sich wieder auf die Punktspiele zu konzentrieren. Es galt den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und mit dem nötigen Ergeiz ins Spiel zu gehen.

Und so legten wir los. Nach zwei Spielminuten stand es bereits 2:0 für meine Kinder. Die Verunsicherung bei unserem Gegner aufgrund der Tabellensituation war deutlich zu merken. Meine Kinder erhöhten durch feine Spielzüge in Minute 6 und 8 auf 4:0. Danach zeigte aber auch die JSG Fuhstal/BaCraHeLo II das sie Fusball spielen können ohne jedoch daraus einen Torerfolg verbuchen zu können.

Durch einen Doppelschlag in Minute 15 und 16 stellten wir das Ergebnis auf 6:0. Es war spielerisch nun leicht sich weitere Torchancen herauszuspielen. In der 20. Minute konnten wir einen Angriff mit dem 7:0 erfolgreich abschließen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs galt es weiterhin nach vorn zu spielen und den Gegner unter Druck zu setzen. Dies gelang uns in der Folge sehr gut und keine zwei Minuten nach Weiderbeginn wurde ein schöner Angriff mit dem achten Treffer belohnt. Unser Gegner knickte unter unserem Druck nun merklich ein und es war eine Frage der Zeit wann uns weitere Treffer gelingen sollten.

Ein Eigentor in der 34. Minute und ein weiterer eigener Treffer in Spielminute 35 erhöhte unser Torkonto auf 10.

Das Spiel war entschieden. 4 weitere Treffer stellten den 14:0 Endstand her.

Pokalfight

 

3. Pokalrunde am 28.09.2016 gegen den BV Germania Wolfenbüttel II

 

Was für ein Pokalfight meiner Mannschaft!

Die Losfee bescherte uns in der dritten Pokalrunde ein Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft des BV Germania Wolfenbüttel und es sollte ein Spiel werden an das wir noch lange zurückdenken werden und DAS in absolut positiver Hinsicht!!!

Aufgrund der Tabellelkonstellation und der bisher erzielten Ergebnisse unseres Gegners waren wir entsprechend gewarnt.

Mit einer unfassbaren mannschaftlichen Geschlossenheit und hoch motiviert gingen wir in der Spiel.

Meine Kinder waren von der ersten Minute an hellwach. Natürlich lagen die spielerischen Elemente bei unserem Gegner. Die Angriffe die auf unser Tor kamen haben wir bis dahin toll entschärfen können. In der 11. Minute jedoch konnte ein Angriff nicht mehr entscheidend abgewehrt werden und es stand 1:0 für Germania.

Alles schien den erwarteten Verlauf zu nehmen... Was meine Mannschaft dann allerdings ablieferte ist nicht mit Worten zu beschreiben.

Wir kämpfen, grätschten, verteidigten, liefen und spielten als gebe es kein morgen.

Egal welcher Spieler gerade von meinen Kindern auf dem Platz stand machte seine Sache überragend. Es boten sich Chancen zum Ausgleich, aber entweder stand der Pfosten im Wege oder das Bein eines Abwehrspielers oder der Torwart konnte die Schüsse parieren.

In der 42. Minute dann der KO... Ein Angriff über die linke Seite und ein schöner Schuss in die rechte obere Ecke und es stand 2:0 für Germania. Wir hatten nichts mehr zu verlieren und dementsprechend stellte ich auf einen Abwehrspieler um und noch mehr Gefahr nach vorne zu erzeugen. Allerdings folgte drei Minuten später ein Abbild des zweiten Tores. Es stand 3:0 und das Spiel war gelaufen. Eine Minute vor Schluss und vollkommen entkräftet mussten wir auch noch das 4:0 hinnehmen. Der Deckel war drauf...

Mich umkam eine totale Leere... Die wehrte allerdings nur wenige Sekunden, denn ich nahm meine Spieler in die Arme und beglückwünschte sie zu dieser unglaublichen Leistung. Letztlich ist das Ergebnis sicher mit zwei Toren zu hoch ausgefallen, aber es ändert an der Tatsache das wir ausgeschieden sind, leider nichts.

Wir beglückwünschen unseren Gegner zum Weiterkommen und wünschen viel Erfolg in den weiteren Pokalspielen und der Saison!

JSG Schöppenstedt/Südelm II ohne Chance

 

5. Spieltag am 24.09.2016 gegen die JSG Schöppenstedt/Südelm II

 

Die Niederlage gegen den MTV Wolfenbüttel III hakten wir in der Trainingswoche schnell ab und es galt sich auf den kommenden Gegner vorzubereiten.

In das Spiel gingen wir lediglich mit einer Veränderung und dem klaren Auftrag eine Reaktion auf die Niederlage zu zeigen. In den ersten zehn Spielminuten hatten wir etwas Probleme mit dem Platz zurecht zukommen und taten uns in der Folge im Spielaufbau schwer. Die gut herausgespielten Angriffe konnten wir bis dahin nicht einen Torerfolg ummünzen.

Es galt aber auch in der Abwehr sehr aufmerksam zu sein, denn der ein oder andere Spieler war uns noch aus der letzten Saison gut in Erinnerung. Und genau diese Spieler stellten unsere Abwehr das ein oder andere Mal vor Probleme. Bemerkenswert war aber auch hier wieder die mannschaftliche Geschlossenheit – Einer für alle und alle für einen...!!!

So war es dann in der 13. Minute soweit und wir konnten uns mit dem 1:0 belohnen. Weitere 8 Minuten und etliche Spielaktionen vergingen bis wir das 2:0 erzielen konnten.

Nun hatten wir das Gefühl für den Platz entwickelt und konnten unsere Spielidee immer besser umsetzen. Die Folge war das 3:0 in der 23. Minute. So ging es auch in die Halbzeit.

Die Hausherren wollten sich jedoch nicht ihrem Schicksal ergeben und kamen mit viel Schwung aus der Pause. Keine Minute war gespielt und der Anschlusstreffer wurde erzielt.

Nach dem Gegentreffer begannen spektakuläre 4 Minuten meiner Mannschaft in denen wir unsere Tore 4, 5 und 6 erzielen konnten.

In der Spielminute 35 konnten wir das 1:7 aus Sicht des Gastgebers erzielen.

Natürlich konnten wir nun etwas zurückschalten und den Ball mehr laufen lassen. Nichts desto trotz haben wir drei Minuten vor dem Ende noch den 1:8 Endstand erzielen können.

 

 

Verdiente Niederlage

            1.  

4. Spieltag am 17.09.2016 gegen den MTV Wolfenbüttel III

Das Spiel gegen den Ligakrösus stand an. Entsprechend viele Gedanken habe ich mir vor diesem Spiel gemacht.

Wir haben uns vorgenommen etwas defensiver zu spielen und dem MTV wenig Räume zu lassen. Von an Beginn war jedoch klar zu erkennen, wer hier der Herr auf dem Platz sein bzw. werden sollte.

In der 6. Minute hat der MTV Wolfenbüttel III uns erstmalig bestraft und zum 1:0 eingenetzt. Es schien den, vor dem Spiel, erwarteten Verlauf zu nehmen. Der MTV Wolfenbüttel III ließ den Ball in den eigenen Reihen sehr gut laufen und stellte uns immer wieder vor Probleme.

In der 10. Spielminute gelang uns mit einer sehenswerten und direkt verwandelten Ecke der Ausgleich.

Der Druck auf unser Tor war trotz des Ausgleiches ungebrochen. Mit einem Doppelschlag in der Spielminute 14 und 15 stellte der MTV Wolfenbüttel III den 1:3 Zwischenstand her. Wir versuchten alles um ins Spiel zu kommen. Es sollte einfach nicht klappen. Der Halbzeitstand von 1:4 wurde mit dem Tor in der 23. Spielminute hergestellt.

Nun war Aufbauarbeit in der Halbzeit angesagt. Wir machten uns Mut und wollten im zweiten Durchgang den schnellen Anschlusstreffer schießen. Entsprechend angagiert begannen wir und hatten auch die erste Möglichkeit. Doch in Spielminute 29 sollte das 1:5 unseren Bemühungen einen herben Dämpfer versetzen.

Wir gaben weiterhin alles um uns für unseren nimmermüden Einsatz mit einem Tor zu belohen. An diesem Tag mussten wir die spielerische Überlegenheit des Gegner anerkennen. Was wir auch machten ein Tor sollte uns nicht mehr gelingen.

Der Torhunger des MTV Wolfenbüttel III war aber noch nicht gestillt. In den letzten vier Minuten schenkte man uns noch drei weitere Tore zum 1:8 Endstand ein.

Am Ende war es unsere erste und absolut verdiente Niederlage.

Die Saison beginnt

 

 

 

Freundschaftsspiel gegen den BV Germania Wolfenbüttel am 11.08.2016

 

Es war also soweit. Der Tag des Freundschaftsspiels war gekommen und der gesamte Kader stand für das Spiel zur Verfügung. Die Anspannung war jedoch nicht nur den Spielern sondern auch mir als Trainer anzumerken. Gedanken kreisten unaufhörlich in meinem Kopf. Reicht die Qualität, haben wir die bisherige Vorbereitung ausreichend genutzt und können meine Spieler die ungewohnte taktische Aufstellung umsetzen.

Das Spiel begann vielversprechend. Wir sind dizipliniert in das Spiel gestartet und konnten den Ball in den eigenen Reihen gut laufen lassen. Was uns noch nicht gelingen wollte war ein Tor. Dies schossen mit einer Selbstverständlichkeit die Spieler des BVG. Mit einem ernüchternden 1:4 Halbzeitergebnis wurden die Seiten getauscht. Sollten sich meine Gedanken bewahrheiten???

Nach ein paar klaren und aufmunternden Worten zur Pausen wurde die zweite Halbzeit angepfiffen. Schnell gelang uns der Anschlusstreffer. Es war wie ein Weckruf für die restliche Spielzeit.

Eine tolle zweite Halbzeit bescherte uns schließlich ein, am Ende, gerechtes 5:5 unentschieden. Mit ein bißchen mehr „Kaltschnäuzigkeit“ vor dem Tor wäre sicher auch ein Sieg möglich gewesen.

Aber dieses Spiel war ein wichtiger und richtiger Gradmesser für die anstehende Saison, denn es handelte sich um einen Gegner den wir in der Punktspielrunde wiedertreffen werden.

Meine Gedanken die mich vor diesem Spiel umgetrieben haben, konnte ich jetzt richtig einordnen und wusste woran ich im Training mit den Kindern zu arbeiten hatte.

 

Pokalspiel gegen den MTV Schandelah-Gardesen am 21.08.2016

 

Wie in der 1. Bundesliga begann unsere Saison mit einem Pokalspiel. Die Pokalauslosung bescherte uns den MTV Schandelah-Gardesen. Von der Auslosung ein Gegner auf Augenhöhe.

Das Spiel begann und schon nach drei Minuten lagen wir mit 0:1 zurück. Der MTV Schandelah-Gardesen verlangte uns viel ab. Körperlich robust und mit gutem Fußball mussten wir mit läuferischem Einsatz und Kampfkraft gegenhalten. Dieser Einsatz wurde in der 19. Spielminute durch unseren Ausgleichstreffer belohnt. Endlich..... dachte ich mir als Trainer...

Doch es dauerte keine 5 Minuten bis der MTV Schandelah-Gardesen erneut in Führung ging. Einen im Fußball unglücklicheren Zeitpunkt konnte es nicht geben, denn es war die letzte Minute vor der Halbzeit.

Wieder musste ich mir als Trainer etwas einfallen lassen und es meinen Kindern mit auf den Weg geben. Es war meinen Kindern anzumerken das der erneute Rückstand sie wurmte. Die zweite Halbzeit begann und diesmal klingelte es nach 4 Minuten in Halbzeit zwei. Leider zappelte das Leder wieder in unserem Tor und es stand 1:3...

Es begann ein nimmermüdes Anpeitschen meiner Spieler von draußen, ein stetiges Aufmuntern bei Aktionen wo der Pass nicht gelingen, ein Zweikampf verloren oder der Torabschluss nicht geklappt hat.

In der 40. Minute wurde dieser Aufwand mit dem Anschlusstreffer belohnt. Angetrieben von diesem Treffer gelang uns in der 41. Minute der Ausgleich.

Jetzt war es im wahrsten Sinne des Wortes ein Pokalfight mit allem was dazugehört. Umkämpfte Duelle, rassige Zweikämpfe und teilweise knappe Abseitsentscheidungen.

Eine solche knappe Entscheidung sollte in der 49. Spielminute die Entscheidung herbeiführen. Ein toller Pass aus der tiefe über das Mittelfeld in die Spitze und mein Spieler lief frei auf das gegnerische Tor zu. Es sollte das entscheidende Tor des Spiels sein.

Am Ende konnten wir uns, nach einem tollen Pokalspiel, zu dem natürlich auch der MTV Schandelah-Gardesen beigeftragen hat, über den Einzug in die dritte Runde freuen!

Wieder einmal haben wir unserem Motto Rechnung getragen...und meine Kinder haben mich unfassbar stolz gemacht!!!

 

1. Spieltag am 27.08.2016 gegen den BV Germania Wolfenbüttel

 

Das erste Punktspiel gegen einen „alten Bekannten“ sollte ein Spiel werden, an das sich noch viele erinnern werden!

Mit voller Besetzung, leicht veränderter Aufstellung und den Erkenntnissen aus dem Freundschaftsspiel begann das Spiel.

Es waren kaum 3. Minuten gespielt und wir gingen zu diesem Zeitpunkt verdient in Führung. In den Spielminuten 10. und 11. konnten wir das 2:0 und 3:0 nachlegen. Mit dieser beruhigenden Führung pfiff der Schiri zur Pause. Endlich einmal kein Rückstand zur Halbzeit...

Was jedoch in der zweiten Halbzeit passiert ist, machte selbst mich als Trainer sprachlos und unfassbar glücklich!

Es sollte einfach alles gelingen. In der Spielminute 29. Minute erhöhten wir auf 4:0 durch eine tolle Einzelleistung. Danach fielen die Tore quasi im Minutentakt. Meine Kinder spielten Fußball im wahrsten Sinne des Wortes. Germania konnte einen leid tun.

Durch Tore in der 36., 38 und zweimal in der 40. Minute stand es schnell 8:0. Mir fehlten die Worte und ich stand als Trainer irgendwie glücklich, aber auch leicht fassungslos vor Emotionen am Spielfeldrand.

Drei weitere Treffer in der 41., 46. und 49. Minute stellten den, auch in der Höhe, verdienten Endstand her.

 

              1. Spieltag am 03.09.2016 gegen den JSG HÜB

Am 2. Spieltag war die JSG HÜB unser Gast. Wieder war es ein für uns unbekannter Gegner. Dementsprechend galt es wieder unser Spiel aufzuziehen.

Mit einer leicht veränderten Anfangsformation gingen wir ins Spiel und konnten auch erste Akzente setzen. Der Lohn war das 1:0 in der 14. Spielminute. Aber auch unser Gegner konnte sich in der 1. Halbzeit mit einigen guten Aktionen vor unser Tor spielen. Ein Tor gelang ihnen, auch dank der gut stehenden Abwehr und unseres Torhüters, nicht.

Anders gestaltete sich der zweite Spielabschnitt...

Nach fünf gespeilten Minuten der zweiten Halbzeit stand es plötzlich 1:1. Nur 5 Minuten später lagen wir mit 1:2 in Rückstand.

Der Rückstand sollte uns jedoch nur kurz irritieren, denn zwei Minuten nach dem Rückstand konnten wir den Ausgleich erzielen. Nun war Feuer in der Partie... Mit einer feinen Einzelleistung gelang uns in der 40. Minute die 3:2 Führung.

Diese Führung hatte aber keine Minute Bestand, denn auch die JSG HÜB wollte zumindest einen Punkt aus Salzdahlum entführen und konnte in der 41. Minute wieder ausgleichen.

Die letzten neun Minuten sollten ein rassiges E-Jugendspiel werden. Meine Mannschaft wollte dieses Spiel auf keine Fall verlieren das war deutlich zu meckern. Es wurde im wahrsten Sinne des Wortes der Rasen umgepflügt. Kein Ball wurde verloren gegeben. Jeder war für den anderen da. Der nimmermüde Einsatz wurde in der 45. Minute mit der erneuten Führung belohnt.

Diese Führung konnten wir über die Zeit bringen und der zweite Sieg im zweiten Spiel war perfekt.

 

              1. Spieltag am 08.09.2016 gegen SC U SalzGitter IV

Bevor ich zum Spielbericht komme, muss ich dem gegnerischen Trainer ein großes Dankschön aussprechen. Mit ein zwei Telefonaten konnten wir uns auf einen Ausweichtermin verständigen, weil beide Mannschaften am eigentlichen Spiel nicht komplett gewesen wären.

Es war ein heißer Sommertag, so daß es galt mit seinen Kräften zu haushalten. Wir kamen gut ins Spiel und haben den Ball gut laufen lassen. Ein Torwartfehler bescherte uns in der 7. Spielminute die 1:0 Führung. Wir machten weiter Druck und wurden in der 10. Minute dank einer schönen Ecke und einem Kopfball mit dem 2: belohnt. Keine vier Minuten später klingelte es erneut im gegnerischen Tor und die 3:0 Halbzeitführung war perfekt. Chancen auf eine höhere Führung waren da. Aber auch der Gegner hatte gute Einschussmöglichkeiten, die entweder durch unsere Abwehr geklärt wurden oder aber durch tolle Paraden von unserem Torwart vereitelt wurden.

In der zweiten Halbzeit machte der SC U SalzGitter IV enormen Druck und stellte unsere beiden Abwehrspieler im wieder vor zu lösenden Aufgaben. Aber unsere Abwehr stand felsenfest und konnte die Angriffe im Laufduell, mit gutem Stellungsspiel manchmal auch mit der Portion Glück vereiteln.

So dauerte es bis zur 48. Minute ehe wir erneut nachlegen und den verdienten 4:0 Endstand herstellen konnten.

Es war mal wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung und der 3. Sieg im dritten Spiel war eingefahren.

 

            1. Spieltag am 17.09.2016 gegen den MTV Wolfenbüttel III

 

Das Spiel gegen den Ligakrösus stand an. Entsprechend viele Gedanken habe ich mir vor diesem Spiel gemacht.

Wir haben uns vorgenommen etwas defensiver zu spielen und dem MTV wenig Räume zu lassen. Von an Beginn war jedoch klar zu erkennen, wer hier der Herr auf dem Platz sein bzw. werden sollte.

In der 6. Minute hat der MTV Wolfenbüttel III uns erstmalig bestraft und zum 1:0 eingenetzt. Es schien den, vor dem Spiel, erwarteten Verlauf zu nehmen. Der MTV Wolfenbüttel III ließ den Ball in den eigenen Reihen sehr gut laufen und stellte uns immer wieder vor Probleme.

In der 10. Spielminute gelang uns mit einer sehenswerten und direkt verwandelten Ecke der Ausgleich.

Der Druck auf unser Tor war trotz des Ausgleiches ungebrochen. Mit einem Doppelschlag in der Spielminute 14 und 15 stellte der MTV Wolfenbüttel III den 1:3 Zwischenstand her. Wir versuchten alles um ins Spiel zu kommen. Es sollte einfach nicht klappen. Der Halbzeitstand von 1:4 wurde mit dem Tor in der 23. Spielminute hergestellt.

Nun war Aufbauarbeit in der Halbzeit angesagt. Wir machten uns Mut und wollten im zweiten Durchgang den schnellen Anschlusstreffer schießen. Entsprechend angagiert begannen wir und hatten auch die erste Möglichkeit. Doch in Spielminute 29 sollte das 1:5 unseren Bemühungen einen herben Dämpfer versetzen.

Wir gaben weiterhin alles um uns für unseren nimmermüden Einsatz mit einem Tor zu belohen. An diesem Tag mussten wir die spielerische Überlegenheit des Gegner anerkennen. Was wir auch machten ein Tor sollte uns nicht mehr gelingen.

Der Torhunger des MTV Wolfenbüttel III war aber noch nicht gestillt. In den letzten vier Minuten schenkte man uns noch drei weitere Tore zum 1:8 Endstand ein.

Am Ende war es unsere erste und absolut verdiente Niederlage.

.

Sieg in Ahlum!!!

 

27.04.2016

 

Am Mittwoch, den 27.04. haben wir in Ahlum unser Spiel, nach Verlegung, durchgeführt.

In der ersten Halbzeit war es kein schönes Spiel aus Salzdahlumer Sicht, wir haben nicht reingefunden in die Partie. Sehr viele Fehlpässe und schwache Zweikampfführung hat uns in den verdienten Rückstand gedrückt. Doch auch nach dem Gegentor wollte es einfach nicht weitergehen, somit sind wir mit einem 2:1 Rückstand in die Halbzeit gegangen.                      Nach klaren Worten in der Halbzeit ging es dann an die Aufholjagd.

Nachdem das Spiel wieder los ging, hat man das Gefühl gehabt, wir haben die ganze Mannschaft ausgetauscht. Jetzt lief das Spiel wie es laufen muss, die Pässe kamen gut und die Zweikämpfe gehörten uns, schnell kamen wir dran und schossen die verdienten Tore. Starkes Pressing vor dem Gegnertor für kurze Zeit. Dann ging es weiter zwischenstand 3:4 zwei super Zuspiele auf die Spitze machten mit dem 3:6 den Sieg perfekt. Man konnte merken das Ahlum dann kaum noch Gegenwehr zeigte, aber aufgeben war auch für Ahlum keine Option, somit hatten die auch noch Chancen, diese wurden aber dann durch unsere Abwehr sauber geklärt.

Somit kann man sagen ein Anfangs schweres Spiel wurde zum Ende doch ein klarer Sieg für uns.

Tolle Laufarbeit und Mut belohnte uns mit 3 Auswärtspunkten.

Verantwortlicher Trainer D II Junioren

Daniel Rose

Tel.:01702979362

E-Mail: jugend.salzdahlum@web.de

Offensivschlacht in Salzdahlum

21.04.2016

 

Am Donnerstag ging es in Salzdahlum weiter in der Saison. Der Kampfgeist war den Jungs schon vor dem Spiel anzusehen und auch während des Spiels hörte dieser nicht auf, ein packendes Spiel, was bis zur letzten Minute mit vollem Einsatz gespielt wurde.

 

Jetzt zum Spiel:

Zu Beginn war es ausgeglichen, durch ein schnelles Gegentor ließen wir uns nicht beeinflussen, die Jungs haben gekämpft wie die Großen, ein klassisches Kick and Rush Spiel, es ging vor und zurück ohne Pause, Chancen auf beiden Seiten, aber das Glück lag beim Gegner, somit gingen wir zu Halbzeit leider mit Rückstand vom Platz.

Doch was dann passierte hätte niemand gedacht, nach einer kurzen Ansprache vom Trainer in der Halbzeit und klaren Vorgaben, was jetzt wichtig ist, wurde das Spiel gedreht.

Kaum angepfiffen noch ein unnötiges schnelles Gegentor zum 0:3 doch dann...??

Der Gegner war wie ausgewechselt, es klappte nichts mehr bei Gielde/Schladen, gut für uns wir drehten das Spiel durch offensives Pressing vor dem gegnerischen Tor gelang uns der Treffer zum 1:3, doch Chancen waren in jeder Situation vorhanden, doch Glück hatten wir einfach nicht. Die Jungs haben gekämpft, gearbeitet und viel Kraft in das Spiel gelegt. Der Trainer konnte nur noch motivieren, den spielerisch war alles super. In den letzten Minuten des Spiels konnte man den Kindern den Siegeswillen aus dem Gesicht ablesen, sie haben einfach nicht aufgegeben, wo ich als Trainer nur Stolz sein kann auf meine lieben Jungs. Endstand 1:3

Man darf nicht vergessen im Hinspiel, haben wir deutlich verloren, eine riesen Leistungssteigerung ist zu verzeichnen. Jungs ihr seit Klasse. "Ich bin super Stolz auf euch Jungs, ihr habt super gespielt", so der Trainer nach dem Spiel.

Jahresauftakt beim Tabellenführer

16.04.2016

Auf die Plätze, fertig, los !!!

Das neue Spieljahr 2016 wurde eingeweiht, nach langer Pause, mussten wir heute zum Tabellenführer MTV Wolfenbüttel. Zu Beginn gleich eine große Herausforderung für uns, doch wir haben alles gegeben damit der MTV es nicht ganz so leicht hat. Die ersten beiden Gegentore sind leider schon sehr früh gefallen, bis zur 6 Minute, doch aufgeben, war für uns keine Möglichkeit. Lange konnten wir das 0:2 aus unserer Sicht halten, hatten auch Chancen Tore zu schießen, doch leider wurde uns der Traum verwehert, durch kleine Fehler und zu viel Respekt vor dem Gegner ging es dann schnell und es stand 0:4. Nach der Halbzeit haben wir den Start nicht ganz mitbekommen und es ging schlag auf schlag, es war ein sehr aufregendes Spiel, Chancen auf beiden Seiten, doch der Ball wollte nicht ins Tor.

Der MTV machte es clever und durch 2 super Pässe schoben sie uns dem Ball noch 2 mal über die Torlinie und wir kamen zum Endergebnis von 8:0 für Wolfenbüttel, in der letzten Sekunde dann die beste Chance auf einen Ehrenteffer, doch der Verteidiger konnte den Ball noch von der Linie kratzen und dann war Schluss für heute.

Die Trainer waren aber nicht enttäuscht, wir haben alles gegeben und super gegengehalten, mehr war am heutigen Tag leider nicht drin.

Unsere nächste Chance erhalten wir am 21.04.2016 um 18:15 Uhr in Salzdahlum gegen die JSG Gielde/Schladen, wo durchaus Punkte drin sind.