D - Junioren 2017/2018 als JSG Salzdahlum/Dettum

Trainer und Betreuer

Michael Colkos

Tel: 01734948197

E- Mail: mcolkos@web.de

 

Daniel Rose

Tel: 01702979362

E- Mail: jugend.salzdahlum@web.de

Trainingszeit

Dienstag        17:00 Uhr  - 18:30 Uhr in Dettum  

Donnerstag    17:00 Uhr  - 18:30 Uhr in Salzdahlum

Winter 17/18  Dienstag und Donnerstag 16:30 - 18:00 Uhr in Dettum Sporthalle.

Stärkste Saisonleistung bislang

09.09.2017

 

Am 4. Spieltag lieferten wir heute im Heimspiel gegen Germania Wolfenbüttel II unsere bislang beste Sasisonleistung ab.

Unsere Dreierkette in der Abwehr ließ die Stürmer der Germanen schier verzweifeln.

Unser Mittelfeld unterband jeglichen Spielfluss des Gegners und inzinierte selber Angriff auf Angriff.

Unsere Stürmer sorgten für ständige Unruhe im Angriff.

Und unser Ersatztorwart hütete aufmerksam unser Tor.

Der erste Treffer des Spiels fiel nach einer abgezockten, cleveren Vorarbeit und einem technisch feinen Kopfballabschluß.

Mit einem Traumtor aus halbrechter Position ins linke Ecke, ging es mit 2-0 in die Halbzeit.

Mitte der zweiten Hälfte erhöhen wir gegen den fast ausschließlich älteren Germanen-Jahrgang sogar auf 3-0.

Kurz vor Ende gelingt Germania der Ehrentreffer.

Bei konsequenter Chancenverwertung der vielen Kontermöglichkeiten wäre gar ein höherer Sieg möglich gewesen.

Am Ende steht ein verdienter 3-1 Erfolg zu Buche.

Verdient, weil wir in allen Mannschaftsbereichen konsequent zur Sache gegangen sind.

Wir haben Fußball gespielt, mit Kopf und Herz.

In der ersten Halbzeit haben wir sicher die besten 30 Minuten unserer Jungs überhaupt erlebt.

Unnötige Niederlage

02.09.2017

 

Am dritten Spieltag mussten wir heute die zweite Saisonniederlage einstecken.

In einem sehr ausgeglichenem munteren Spiel gegen Vahdet Salzgitter versäumten wir in der ersten Halbzeit aus einem Chancenplus Tore zu erzielen.

Nach einem 0-0 zur Halbzeit, kam dann mit Beginn der zweiten Hälfte die kalte Dusche.

Vahdet ging nach einer Ecke mit 1-0 in Führung.

Unnötig, weil wir vergaßen, den am zweiten Pfosten frei stehenden Torschützen zu decken.

Da uns im weiteren Verlauf des Spiels zunächst auch kein Treffer gelingen wollte, stellten wir um auf ein 2-3-3 System.

Das verschaffte dem Gegner Räume.

Nach einer Fehlerkette in unserem Abwehrverband, konnte Vahdet dankend auf 2-0 erhöhen.

Nun machten wir vollends auf und stellten um auf 1-3-4.

Tatsächlich gelang uns nun der Anschlusstreffer.

Doch letztlich konnte Vahdet das Ergebnis über die Zeit bringen und gewinnt dieses Spiel mit 2-1.

Kantersieg am 2. Spieltag

29.08.2017

 

Am zweiten Spieltag der Saison trafen wir heute auf die 2. Mannschaft der JSG Achim-Börsum/Hornburg.

Vom Anpfiff an belagerten wir den gegnerischen Strafraum.

In einem Spiel auf ein Tor war unser Torhüter heute nahezu beschäftigungslos.

Unsere Überlegenheit setzten wir auch in Tore um.

Der 8-0 Halbzeitstand entsprach dem Spielverhältnis.

In der zweiten Hälfte gestaltete sich das Spiel ähnlich.

Bei hoch sommerlichen Temperaturen stand der ohne Ersatzspieler angetretene Gegner nun noch enger vor seinem eigenen Tor.

So sollten uns nur noch 3 weitere Treffer gelingen, was wohl auch mitunter an den vielen Umstellungen unserer Mannschaftsteile lag.

Doch steht am Ende ein deutlicher 11-0 Heimerfolg.

Auftaktsniederlage am ersten Spieltag

 

Nachdem wir in der Saisonvorbereitung einige Testspiele mit Siegen gegen Kickers Braunschweig (2:1), Vfl Salder II (5:1) und BVG Germania II (2:0) erfolgreich absolvierten, ging es zum Auftakt der Kreisliga Saison auswärts zur ersten Mannschaft der JSG Destedt/Cremlingen.

In der ersten Hälfte wollten wir mit einem 4-3-1 System in der Abwehr kompakt stehen und mit Kontern den Erfolg suchen.

 

Leider gerieten wir Mitte der Hälfte mit 0-1 in Rückstand. Destedt/Cremlingen drängte direkt auf weitere Tore.

Da wir selber 2 - 3 gute Konterchancen (u.a. Pfostentreffer) liegen ließen, retteten wir uns wenigstens ohne weitere Gegentreffer in die Pause.

Mit der Umstellung auf ein 3-3-2 System kamen wir besser in die zweite Hälfte. Dennoch konnte der Gegner in einer nun offeneren Partie zunächst auf 2-0 erhöhen.

Es dauerte jedoch nicht lange, da verkürzten wir nach einer Ecke per Kopf auf 1-2.

Nun drängten wir auf den Ausgleich. Im Angriffsschwung ließen wir uns beim 1-3 jedoch auskontern. Nun schienen Kopf und Beine schwer.

Einen scheinbar geklärten Ball, spielten wir dem Gegner im eigenen Sechszehner in die Füße, der sich nicht lange bitten ließ und zum 4-1 aus seiner Sicht vollstreckte.

Unser Anschlusstreffer zum 2-4 kam dann zu spät und war am Ende nur noch für die Ehre.

Start Saison 2017/2018

D-Junioren 2016/2017

Ende Saison 2016/2017

0:5 Schlappe gegen JSG Cremlingen / Destedt

20.05.2017

Eigentlich fing alles gut an. Von Anfang an spielten wir druckvoll nach vorn, nutzten aber nicht unsere Möglichkeiten. Dann kamen die 5 Minuten die man nicht braucht. Innerhalb von 5 min gingen wir ab der 8 min, mit drei krassen Abwehrfehlern und drei Gegentoren, ins Hintertreffen. Eine Zeit in der man sich eine Auszeit wünscht. Während wir noch wieder ins Spiel zurück finden wollten, gab es in der 19 min das 4:0 für den Gegner. Nach der Halbzeit entwickelte sich ein Spiel, in der eine Überlegenheit durch uns deutlich erkennbar war, aber wir nutzten auch hier beste Möglichkeiten nicht. Der Gegner kam dann kurz vor Schluss noch zu seinem 5ten Treffer. Ein geschenkter Tag.

1:1 super gekämpft in Sickte

12.05.2017

Mit viel Optimismus starteten wir mit 2-2-4 in das Spiel und es gelang uns den Gegner stark unter Druck zu setzen. Leider nutzten wir unsere Möglichkeiten nicht und wegen vieler Abspiel-, und Annahmefehler gaben wir dem Gegner immer wieder kampflos den Ball. Dies setzte sich im ganzen Spiel fort. Dazu nutzte der Gegner einen individuellen Fehler und ging nach 10 min in Führung. Sickte nahm uns dann das Heft für 5 min aus der Hand. Doch dann setzten wir den TSV wieder unter Druck und erspielten uns weitere Chancen, die wir leider nicht nutzten. Nach der Halbzeit setzten wir unser druckvolles Spiel fort und erzielten den verdienten Ausgleich, der dann bis zum Ende Bestand hatte. Ein starkes Spiel von beiden Mannschaften mit einer leichten Überlegenheit für uns. Wir hatten die Möglichkeiten für einen Sieg. Der Kampfgeist, die Laufbereitschaft und ein super Abwehrverhalten ließen für den Gegner nicht viel zu, aber die schlechte Ausführung der Basics und eines nicht vorhandenen Kopfballspiels verhinderten einen Sieg für uns.

4:1 Sieg in Ahlum

05.05.2017

Wieder eine offensive Taktik mit 3-3-2 gegen die JSG Ahlum / ESV / Wendessen und die Angriffsmaschine rollte von Anfang an los gegen einen nicht ungefährlichen Gegner. Leider nutzten wir unsere Chancen in der ersten Halbzeit nicht. Wir fanden mal wieder beim Abschluss nicht den besser stehenden Mann, versuchten mit Schüsschen ein Tor zu erzielen oder der gute gegnerische Torwart machte unsere Chancen, bis auf einmal, zunichte. So ging die erste Halbzeit mit 1:0 an uns. Nach der Halbzeit übte der Gegner sofort Druck auf den ballführenden Spieler aus und es passierte das, was man nach so vielen ausgelassenen Chancen befürchtet, der Gegner schaffte den Ausgleich. Dann waren wir nur noch 9 Spieler und es passierte auch hier der Worst Case, Leonie knickte um und musste vom Spielfeld genommen werden. Somit waren wir nur noch Acht.  Hier hatten wir eine Phase von Durcheinander und hektischen Spielzügen, die es so aussehen ließ, das wir das Heft aus der Hand geben würden. Um die Abwehr zu entlasten wurde Basti nach hinten genommen und er fügte sich sofort hinten ein, Luis hatte einiges zu tun und hielt das 1:1 fest, Lars ordnete die Abwehr neu, Willy hielt die linke Seite sauber, Justus und Jan beherrschten mit einem super defensiven Verhalten das Mittelfeld und spielten tolle Pässe auf einen sich immer anbietenden Leon und Friedrich. Friedrich der immer vorne und hinten zu finden war spielte mit der zweiten Luft ( Laufwunder). Durch dieses Aufbäumen gegen eine drohende Niederlage fiel durch ein Konter das 2:1 für uns. Der Gegner ließ nicht locker, wir aber auch nicht und konterten den Gegner wieder aus 3:1. Das ganze Team zeigte dem Gegner ordentlich die Zähne und konnte durch einen Achtmeter noch kurz vor Schluss auf 4:1 erhöhen.  Fazit: Das war eine Superleistung der gesamten Mannschaft, so spielt ein Team, da macht Trainer sein Spaß aber die Haare grau..

7:1 Sieg gegen MTV Wolfenbüttel III

29.04.2017

Mit einer völlig anderen taktischen Variante aus 4-2-2 wurde 2-3-3 überraschte der Trainer vor dem Spiel die Mannschaft. Volles Risiko war angesagt. In der ersten Halbzeit lief es auch noch nicht richtig rund. Wir gingen mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit. Nachdem jeder seine Aufgaben noch einmal erläutert bekommen hat, zeigten wir von Beginn der zweiten Halbzeit an, was wir drauf haben und der Ball lief durch die eigene Reihe als hätten wir nie was anderes gemacht. Die 7 Tore wurden von 6 Torschützen geschossen, Ein Zeichen dafür das gut abgespielt und der besser stehende Mann angespielt wurde. Ein tolles Spiel hat Spaß gemacht

Starkes Spiel gegen Germania Wolfenbüttel

01.04.2017

Stark gespielt aber trotzdem 1:0 verloren gegen BVG Wolfenbüttel II. Eine super Leistung der gesamten Mannschaft ergaben ein überraschend knappes Ergebnis. Da der Gegner als überlegen erwartet wurde begannen wir mit einer defensiven Aufstellung. Alle hielten sich an die Anweisungen des Trainers. Fernschüsse wurden durch persönlichen Einsatz abgewehrt, die Positionen gehalten und die gegenseitige Unterstützung war immer gegeben. Ein Fehler zu Beginn der zweiten Halbzeit, zu viele sogenannte Stockfehler und ein Pfostenschuss, kurz vor Schluss, kosteten uns den verdienten Punkt. Eine taktische Umstellung auf mehr Offensive nach dem Rückstand, ergaben Chancen für uns den Ausgleich zu erzielen aber auch für den Gegner, die Luis im Tor aber Klasse verhinderte auch Friedrich hat sich für seine Laufleistung ein extra Lob verdient . Wir sind auf dem besten Weg und werden im nächsten Spiel die ersten drei Punkte einfahren. 

Die Rückrunde beginnt mit einer Niederlage

25.03.2017

Der Trainer wäre mit einem Unentschieden gegen die JSG Schöppenstedt / Süd Elm zufrieden gewesen doch leider wurde das Spiel 3:6 verloren. Trotz eines furiosen Starts gegen den körperlich überlegenen Gegner war das Glück nicht auf unserer Seite. Einem schnellen 1:0 wollten wir gleich ein Zweites folgen lassen und die Möglichkeiten hatten wir auch. Nachdem ein klares Foul an Bastian nicht geahndet wurde und der 8 Meter Pfiff ausblieb, schaffte der Gegner binnen 3 Minuten uns zu überraschen und ging mit 2:1 in Führung, wir verloren klar die Linie und somit ging es mit 1:3 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit sah es so aus als wenn wir noch einmal zurückkommen würden, aber durch den Ausfall von Justus und kurze Zeit später auch noch Bastian, hatten wir mit 8 Spielern keine Chance mehr und verteidigten tapfer. Durch gut gesetzte Konter, von denen einer zum 8 Meter führte, kamen wir noch zu zwei Torerfolgen, der Gegner nutzte seine Möglichkeiten aber auch und erzielte 3 weitere Treffer. Fazit, auch heute haben wir gezeigt, wenn wir konzentriert den Ball durch die eigenen Reihen spielen und konsequent verteidigen, dann haben wir auch gegen vermeintlich stärkere Gegner Möglichkeiten ein Spiel für uns zu gestalten. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Auf geht`s.

Endlich wieder ein Sieg

12.11.2016

Unser letztes Spiel haben wir mit 3:2 gegen Ahlum / Wendessen gewonnen. In den ersten Minuten hatten wir Glück, das der Schiedsrichter nicht auf 8 Meter gegen uns entschieden hat. Doch dann hatten wir den Gegner bis zur 50ten Minute im Griff, die Abwehr stand, das Mittelfeld kreierte gute Möglichkeiten aus denen aber leider nur 3 Tore entstanden sind.  Im Sturm müssen wir noch viel lernen, eigensinnige Aktionen, weil man unbedingt selber ein Tor schießen will, müssen wir unbedingt abstellen. Denn die ausgelassenen Möglichkeiten haben uns zum Schluss noch zittern lassen. Der Gegner setzte noch einmal alles auf eine Karte und erzielte 2 Tore, doch diesmal war das Glück auf unserer Seite und wir brachten das Ergebnis über die Zeit.

Dem Topfavoriten ein gutes Ergebnis abgetrotzt

05.11.2016

Mit einer guten Taktik und einer disziplinierten Leistung haben wir mal wieder gegen einen spielstärkeren Gegner gezeigt was wir wirklich können. Alle haben gekämpft und jeder war für jeden da. In der ersten Halbzeit kam der MTV Wolfenbüttel kaum zu Chancen, erst durch eine Unkonzentriertheit von uns kam der Gegner zum 1:0 ansonsten ließen wir bis Mitte der 2.ten Halbzeit nicht mehr viel zu und kamen auch selbst zu Möglichkeiten, die wir leider nicht nutzen konnten. Das der Gegner dann noch zu zwei weiteren Toren kam, lag an einer spielerischen und körperlichen Überlegenheit, die wir nicht immer entschärfen konnten. Trotz des mit 3:0 verlorenen Spiels gibt es ein klares Lob von den Trainern, wir müssen diesen Kampf-, und Teamgeist nun in unserem letzten Spiel auch mal gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner auf den Platz bringen, damit wir uns auch mal wieder belohnen.

Verkorkstes Spiel

29.10.2016

Zunächst sah es so aus als wenn zwei gleichstarke Gegner aufeinandertreffen, doch nach 15 min entwickelte sich das Spiel gegen die JSG Cremlingen / Destedt für uns negativ. Wir waren nicht in der Lage, das im Training erlernte umzusetzen. Die Bälle sprangen uns von den Füßen, die zweiten Bälle landeten beim Gegner, die Laufwege passten nicht, fast jeder Versuch eines Dribblings landete beim Gegner und so setzte sich das das ganze Spiel fort. Aufgrund eines, für das Spiel in Häkchen, guten Abwehrverhaltens verloren wir das Spiel nur mit 0:3. Wir haben noch viel zu tun, packen wir es an.

Gut gespielt aber nicht belohnt

27.10.2016

Leider 3:2 gegen Sickte verloren. Bis zur 50 min hatten wir das Spiel ganz gut im Griff. Zwei gleichwertige Gegner befanden sich trotz großem Altersunterschied auf dem Platz. In der ersten Halbzeit hatten wir die klar besseren Torchancen, gingen aber leider nur mit 1:0 in Führung, die der Gegner durch einen Fernschuss kurz vor der Halbzeit ausglich.

Dadurch ließen wir uns aber nicht beeindrucken und gingen in der 40. min  durch 8m mit 2:1 in Führung, ein weiterer 8m wurde uns leider verwehrt als Bastian ein zweites Mal von den Beinen geholt wurde. In den letzten 10 min erhöhte der Gegner das Risiko und wurde durch zwei weitere Treffer belohnt.

Fazit: Wir müssen daran arbeiten, die Konzentration bis zur letzten Minute beizubehalten um dem Gegner nicht die Räume zu geben, zum Schuss ansetzen zu können und wir müssen unnötige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung, durch Fehlpässe oder verlorene Dribblings, minimieren.

Insgesamt war dies ein glücklicher Sieg für Sickte.

Abwehrschlacht

19.10.2016

Nach einer völlig desolaten Leistung gegen Gielde, darüber wurde auch kein Spielbericht geschrieben, haben wir gestern gegen den BVG Wolfenbüttel mit viel Kampfgeist gegen einen absolut überlegenen Gegner ein völlig akzeptables Ergebnis erreicht. Hier haben wir gezeigt, das wenn wir konzentriert und konsequent spielen einiges erreichen können. Der Trainer von BVG wird mit dem Ergebnis, trotz Sieg mit 4:1 nicht zufrieden sein.

Zum Spiel: Die Trainer stellten die Mannschaft mit dem Wissen um die Stärken des Gegners defensiv auf, 5-2-1 hieß die Devise. Der Spielverlauf ist einfach zu schildern. Der Gegner drückte ständig auf unser 12m Raum und war sehr stark auf unserer linken Seite. Doch unsere Fünferkette hielt sich an die Anweisung des Trainers und ließen kaum einen Fernschuss zu und störten immer wieder das Kombinationsspiel des Gegners. Das es nur 0:2 zur Halbzeit stand, war dieser Leistung zu verdanken.

Der Wille nicht unterzugehen wurde auch in der 2. Halbzeit deutlich. Das Spiel blieb weiterhin eine Abwehrschlacht, die durch einen Fehler der gegnerischen Abwehr bei einem Konter auch noch mit einem Tor für uns belohnt wurde. Erst durch einen Elfmeter, den man geben kann aber nicht muss, kam der Gegner zum 3:0. Am Ende ging das Spiel dann mit 1:4 aus.

Das Ziel unter fünf zu bleiben wurde voll erreicht. Ein Lob an alle super gekämpft.

3 Gegentore in 6 Minuten

17.09.2016

Nach einem schnellen Tor in der 8 Minute gingen wir mit 1:0 in Führung und konnten diese bis zur 27 Minute behaupten. Trotz einer Umstellung stand die Abwehr und konnte den ständigen Angriffsversuchen des Gegners, JSG Schöppenstedt/ Süd Elm,bis dahin Paroli bieten. Während des gesamten Spiels bekamen wir keine richtige Ordnung ins Spiel.Viele Annahmefehler und Fehlpässe, auch auf kurze Entfernung, liessen den Gegner immer wieder gefährlich vors Tor kommen. So war das 1:1 zur Halbzeit dem Spielverlauf entsprechend. Der durchweg mit 2004ern bestückte Gegner, mit vielen sehr schnellen Spielern, griff mit Beginn der 2. Halbzeit ständig an. Wir waren noch gar nicht im Spiel da fiel das 2:1 für den Gegner.

Dann begann eigentlich unsere beste Phase und wir erzielten in der 40 Minute das 2:2. Bis zur 51 Minute hielten wir dem Dauerdruck des Gegners stand, doch dann lief gar nichts mehr zusammen. Eine Anhäufung individueller Fehler brachten dem Gegner in 6 Minuten 3 Tore.

Wir haben gezeigt, das wir auch einem körperlich stärkeren Gegner standhalten können wenn wir unser Fähigkeiten besser nutzen und die Basics wie Ballannahme, das Auge für den besserstehenden Mitspieler, das Kurzpassspiel, wie im Training, auf den Platz bringen können. Am Kampfgeist hat es nicht gelegen.

3 :1 Kampfsieg gegen die JSG Achim- Börßum / Hornburg

 

13.09.2016

Eine kampfstarke Saisoneröffnung

Von Anfang an setzte der körperlich überlegene Gegner uns agressiv unter Druck, aus dem wir uns mit viel Kampfgeist immer wieder befreien konnten. Dadurch eröffneten sich bei uns Kontermöglichkeiten, die wir eiskalt nutzten. Immer wieder ließen wir Fernschüsse aus 20 – 25 m zu, die auch gefährlich auf unser Tor kamen und durch eine starke Torwartleistung entschärft wurden, aber auch das Glück war heute auf unserer Seite. Nach der 2:0 Führung zur Halbzeit erhöhte der Gegner noch einmal den Druck und wir kamen nur noch mit Schwierigkeiten aus unserer Hälfte. Eine weiterhin starke Abwehrleistung wurde etwas relativiert, weil wir nach den Abwehraktionen den Ball zu ungenau abspielten oder wenn der Ball mal kam, durch Annahmefehler oder überhastete Einzelaktionen den Gegner wieder ins Spiel brachten. Fazit: Dies war ein Kampfspiel, das auch anders hätte ausgehen können. Aber wir haben um jeden Ball gekämpft und keine Angst vor großen Jungs gezeigt. Das war die Grundlage für den Sieg.

.

 

 

.

Mannschaftsfoto 2015

 

Mathias Hahn

Tel.: 0160 - 5395241

 

Leistungsgerechtes 1:1 beim Tabellendritten erreicht

07.11.2015
Unsere Jungs knüpften heute nahtlos an die vor den Herbstferien gezeigten Leistungen an. Das wir heute gegen ein Spitzenteam der Liga antraten, war zu keinem Zeitpunkt des Spieles zu erkennen.
Ganz im Gegenteil: Wir waren das spielerisch bessereTeam und hatten somit mehr Ballbesitz als die Kinder der JSG Bärenkopf. Da aber beide Mannschaften auf dem sehr kleinen Spielfeld eine sehr gute Verteidigungsleistung zeigten, waren Chancen das gesamte Spiel über Mangelware. Folgerichtig entsprangen beide Tore des Spiels aus Standardsituationen. Wir gerieten nach einer Ecke des Gegners unglücklich mit 1:0 in Rückstand. Nach einem schönen Spielzug, an dessen Ende Phelan nur durch ein Foul gebremst werden konnte, erhielten wir 10 Minuten vor Schluss einen Freistoß in sehr aussichtsreicher Position. Durch eine schöne, selbstausgedachte Quervorlage zwischen Jakob, David und Leon Borchart erzielte letzterer mit einem überlegten Schuss den 1:1 Ausgleich. 
Da sich danach beide Mannschaften auch weiterhin neutralisierten, blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.

Auch heute können wir wieder mit der Leistung unserer Jungs sehr zufrieden sein. Wenn wir auch weiterhin auf diesem Niveau agieren, können wir auch in den nächsten beiden Spielen gegen Cremlingen im Pokal und gegen den VfL Salder in der Liga auf etwas Zählbares hoffen.

Drei Spiele vor den Herbstferien brachten eine ausgeglichene Bilanz von 4 Punkten und 6:6 Toren


Vor den Herbstferien hatten wir noch einmal eine englische Woche zu absolvieren. Zunächst traten wir bei der TSG Bad Harzburg an.Wir zeigten dort, trotz großer Personalprobleme, unser bisher bestes Saisonspiel und konnten auch in dieser Höhe verdient mit 6:1 gewinnen. In einem in allen Manschaftsteilen hervorragenden Spiel ragte der vierfache Torschütze Johann noch etwas heraus. Die zwei weiteren Treffer erzielte sein Bruder David.

Im folgenden Heimspiel unter der Woche gerieten unsere Jungs dann gegen die Mannschaft vom MTV Wolfenbüttel mit 0:5 mächtig unter die Räder. Die gezeigte Leistung ist allerdings besser gewesen, als es das Ergebnis vermuten lässt. Wir spielten eigentlich auf Augenhöhe mit dem Gegner, konnten aber die individuelle und vor allem körperliche Klasse zweier Gästekinder nicht kontrollieren. So nutzten die Gästekinder praktisch jede Torchance gnadenlos aus. Eine beeindruckende Abschlussqualität. Ansonsten waren die Ballbesitzzeiten ausgeglichen. Da können unsere Jungs doch noch etwas dazulernen. Allerdings müssen wir vor allem die körperliche Ausnahmequalität, gepaart mit großer fussballerischer Klasse zweier Gästespieler, einfach akzeptieren . Das ist im Jugendfußball manchmal so und lässt sich auch selbst im Kollektiv nicht immer verhinden.

Im dritten Spiel hatten wir dann die JSG Innerstetal zu Gast. Wir kannten den Gegner ja schon von unserem 1:0 Pokalerfolg am Anfag der Saison und wussten von der Schwere der Aufgabe. Letztendlich war es ein Abziehbild des Pokalspiels. Gegen einen körperlich sehr robusten aber auch individuell gut besetzten Gegner beherrschten wir die erste Halbzeit eindeutig. Folgerichtig gingen wir durch einen von Jonathan sicher verwandelten Foulelfmeter in der Mitte der ersten Halbzeit verdient mit 1:0 in Führung. Leider konnten wir einige weitere sehr gute Torchancen nicht nutzen, um mit einem höherem Ergebnis in die Halbzeit zu gehen. Wie auch im Pokalspiel warfen die gegnerischen Kinder in der zweiten Halbzeit nun alles nach vorn. Dies bot uns sehr viel Raum zum Kontern, allerdings konnten wir auch in dieser Phase zwei tausendprozentige Chancen nicht nutzen. Das Spiel wäre wohl sonst entschieden gewesen. Die Gästekinder belohnten ihre mutige Spielausrichtung kurz vor Schluss mit dem 1:1 Ausgleichstreffer.
Wir können mit dem 1:1 gegen einen starken Gegner leben, auch wenn heute mit einer besseren Chancenverwertung einmal mehr ein Sieg möglich gewesen wäre.
Die Leistung hat ansonsten zu 100 % gestimmt und das zählt letztendlich mehr !!!!

Nach den Ferien geht es nun zum Tabelendritten der JSG Bärenkopf. Auch da können und wollen wir etwas Zählbares mitnehmen.

Zwei umstrittene Schiedsrichterentscheidungen kosten uns den Sieg

26.09.2015


Im heutigen Spiel bekamen es unsere Jungs nun mit dem führenden in der
Tabelle zu tun. Die Mannschaft aus Goslar gewann die ersten drei
Begegnungen klar und erreichte dabei ein
Torverhältnis von 21:4 Toren.

Aber nun zum Spiel:

Die Goslarer Kinder legten los wie die Feuerwehr. Über ihren linken
Außenspieler erspielten sie sich in den ersten drei bis 5 Minuten zwei sehr
gefährliche Angriffsituationen. Ich reagierte darauf mit einem
Positionstausch innerhalb der Mannschaft. Von da an lief das Spiel komplett
anders. Es war die ganze Zeit eine Begegnung auf Augenhöhe. Die Kinder
setzten unsere Taktik hervorragend um und ließen dem Gegner kaum Raum zum
Spielen, eroberten sehr schnell die Bälle und wussten auch gut und
gefährlich nach vorne zu kombinieren. Nicht zu Unrecht wären wir nach ca.
20 Minuten eigentlich mit 1:0 in Führung gegangen. Oliver bekam auf der
rechten Seite einen schönen Pass in den Raum, narrte noch zwei Gegenspieler
und schoss aus halbrechter Position auf das Tor.
Dem Torwart glitt der Ball aus seinen Händen und der Ball überquerte klar
die Torlinie. Ein Goslarer Kind reagierte aber gedankenschnell und schoss
den Ball wieder aus dem Tor heraus. Alle sahen das, nur der leitende
Schiedsrichter, trotz einiger Proteste, leider nicht. So kam es wie es
kommen musste. Eine Ecke der Gästekinder kurz vor Ende der ersten Halbzeit
nutzten diese zur 0:1
Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild nicht. Beide Mannschaften
nahmen sich im Spiel nichts und agierten bei hohem Niveau auf Augenhöhe.  Bei einem Abwehrversuch unter starkem Gegnerdruck in unserem Strafraum kam Phelan ins Straucheln
und fiel hin. Daraufhin gab es einen Pfiff des Schiedsrichters.
Zu unserem Entsetzen entschied der Unparteiische auf Elfmeter für die
Gästekinder. Der Strafstoß wurde zum 0:2 genutzt. Wer jetzt aber
dachte, dass unsere Jungs einbrechen würden, sah sich getäuscht. Sie
blieben bei ihrer Linie und erhöhten jetzt sogar den Druck. Folgerichtig
erzielten wir durch einen von Johann toll direkt verwandelten Freistoß das
1:2. Zwei weitere gute Einschussmöglichkeiten konnten wir dann leider nicht
nutzen. Wir mussten auch immer aufpassen, dass die Kinder aus Goslar nicht
zu viel Raum bekamen, denn die Qualität des Gästeteams war auch zu jeder
Zeit zu erkennen.

So blieb es am Ende beim unglücklichen 1:2 gegen uns. aber
wichtig ist am Ende die gezeigte Leistung unserer Jungs und die war
hervorragend.

Unabhängig vom Ergebnis sollte uns diese Leistung aber Auftrieb und Mut ,
obwohl wir den eigentlich gar nicht brauchen .-))), für die nächsten Spiele
geben.

Mit dieser Leistung ist jeder Gegner theoretisch zu packen. Aber wie sagte
schon ein alter Fußballweiser: entscheidend ist immer auf dem Platz.

Das können wir in unserem nächsten Spiel bei der TSG Bad Harzburg ja
wieder versuchen.-)))

Heut war das jedenfalls großes Tennis von allen :-)))))))

Souveräner 3:1 Sieg

24.09.15

Am gestrigen Donnerstag gewannen wir nun recht ungefährdet das Lokalderby
bei der JSG Cremlingen. Zugute kam uns, dass wir gleich in der zweiten
Minute einen berechtigten Foulelfmeter bekamen. David brach auf der linken
Seite unwiderstehlich in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul
gestoppt werden. Unser Kapitän Jonathan verwandelte sicher zum 0:1.
Das gab unseren Jungs doch erkennbar Sicherheit. Wir spielten einige schöne
Angriffe und konnten auch folgerichtig recht schnell auf 0:2 durch Leon
Borchart erhöhen. Leider pfiff der Schiedsrichter unser 0:3 durch Oliver
wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurück. So ging es mit 2:0 in
die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel dann aber
zusehnds.
Die Kinder aus Cremlingen spielten aber gerade auch in der Verteidigung nun
etwas besser. Trotzdem hatten wir auch weiterhin noch ein Paar Chancen und
David gelang Mitte der zweiten Halbzeit mit einem nicht ganz unhaltbaren Distanzschuss          das 3:0 für uns. Das Spiel war somit entschieden. Einen individuellen Fehler von uns konnten die Jungs der JSG dann noch zum 1:3 Ehrentreffer nutzen.
Wir können mit dem bisher Erreichten (6 Punkte in der Saison und den Einzug
in das Pokalachtelfinale) sehr zufrieden sein.

Morgen erwartet unsere Jungs nun eine echte Herausforderung.Gegen den
Staffelfavoriten und auch schon jetzigen Tabellenführer von Goslar 08
benötigen wir schon eine außergewöhnliche Leistung, um etwas Zählbares zu
erreichen.

Aber es ist ja nun auch nicht so, dass wir von unseren Jungs noch nie etwas
Außergewöhnliches gesehen haben !!! Daher sage ich: alles kann, nichts
muss. Auf geht´s, packen wir es an :-))))

Pokalfight mit 1:0 überstanden

22.09.2015

Am Dienstag trafen wir in der zweiten Pokalrunde auf die Mannschaft der JSG
Innerstetal. In einem intensiven und spannenden Spiel konnten wir
letztendlich knapp aber verdient mit 0:1 gewinnen.

In der ersten Halbzeit hatten wir klar die größeren Spielanteile und
dominierten das Geschehen recht eindeutig. Allerdings konnten sich unsere
Jungs kaum Torchancen erarbeiten, da die Kinder der Gastgeber sehr
geschickt und gut verteidigten. Somit ging es folgerichtig mit einem 0:0 in
die Halbzeit.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit merkte man den Kindern der JSG an, dass sie
nun auch mehr für das Spiel nach vorne machen wollten und auch taten. Das
Spiel wurde nun etwas offener. Nach einer eine Ecke, es waren ungefähr 10
Minuten in der zweiten Halbzeit gespielt, gelang Bennett das umjubelte 0:1
für uns. Er nutzte eine Unaufmerksamkeit des Verteidigers und netzte den
Ball per Dropkickabnahme mit links!!!!!! aus fünf Metern unhaltbar ein. Ein
sehr schönes Tor!! Damit hatten wir nun endgültig den Ehrgeiz des Gegners
geweckt. Dieser stellte nun etwas um und wurde von Minute zu Minute
druckvoller. Allerdings bekamen unsere Jungs dadurch auch einigen Raum zum
Kontern. Leider gelang es ihnen aber nicht, aus den doch zahlreichen sehr
guten Konterchancen Kapital zu schlagen. So blieb es bis zur letzten Minute
spannend. Die Jungs konnten sich die letzten fünf Minuten nicht mehr so
wirklich aus der Umklammerung des Gegners befreien. Aber es war ganz klar
zu sehen, dass sie das Spiel gewinnen wollten. So konnten wir am Ende mit
sehr viel Herz, Leidenschaft und einem heute sehr gut aufgelegten Julian im
Tor die knappe Führung verteidigen !!!! Somit haben wir das Achtelfinale im
Pokal erreicht. Respekt an die ganze Mannschaft !!!
Teamgeist und Willenskraft haben heute den Ausschlag gegeben, dass wir die
nächste Runde erreicht haben!!!!

Die ersten drei Punkte sind im Sack !!!

12.09.2015

In unserem zweiten Saisonspiel empfingen wir heute die Mannschaft des
MTVGoslar/ Rammelsberg. Nach der unglücklichen Niederlage zum Saisonauftakt
merkte man den Jungs an, dass sie sich für heute viel vorgenommen hatten.
Den körperlich doch recht überlegenen Gegner konnten sie durch schnelles
und sicheres Kombinationsspiel ein ums andere Mal in Verlegenheit bringen.
Wir erspielten uns zahlreiche gute Einschussgelegenheiten. Aber wie auch im
ersten Spiel fehlte uns etwas das Schussglück oder die gegnerischen Kinder,
die auch einen sehr massiven Verteidigungsriegel aufgebaut hatten, bekamen
durch sehr guten Einsatz immer noch einen Fuß dazwischen oder konnten
unsere Jungs gerade noch abdrängen. Im letzten Drittel der ersten Halbzeit
gelang uns dann aber doch der hochverdiente Führungstreffer zum 1:0 ! Nach
einer zunächst abgewehrten Ecke von der rechten Seite konnte der Ball noch
einmal scharf direkt in die Mitte vor das Tor gespielt werden. In dieser
recht unübersichtlichen Situation schaltete Bennett am schnellsten und
konnte den Ball unter großem Jubel im Tor unterbringen. Mit diesem Ergebnis
ging es auch in die Pause.
In der zweiten Hälfte änderte sich zunächst nichts. Wir spielten praktisch
auf ein Tor, ohne kaum gegnerische Konter fürchten zu müssen. Folgerichtig
gelang Leon auch Mitte der zweiten Halbzeit das 2:0 für uns. Mit einem
schönen Heber aus Mittelstürmerposition überwand er den Generischen
Torwart. Damit war das Spiel eigentlich entschieden. Durch einen
individuellen Fehler konnten die Gästekinder allerdings acht Minuten vor
Schluss praktisch aus dem Nichts auf 2:1 verkürzen. Kurzfristig kam noch
einmal Nervosität auf. Aber nachdem sich unsere Jungs kurz geschüttelt
hatten, ließen sie auch nichts mehr anbrennen. Sie versuchten auf das 3:1
zu spielen und hatten auch noch einige Chancen dazu. Leider wertete der
Schiedsrichter in dieser Phase ein klares Foul an Jakob im Strafraum
anders, so dass es schließlich beim 2:1 als Endergebnis blieb.

Als Fazit kann man sagen, dass unsere Jungs wie auch im ersten Spiel eine
sehr gute Leistung gezeigt haben, sich aber diesmal mit einem Sieg auch
selbst dafür belohnt haben !!!!!

Weiter so!!! Als nächsten Gegner bekommen wir es nun im " Derby" gegen
unseren alt bekannten und geschätzten Dauerrivalen aus Cremlingen zu tun.
Das wird bestimmt auch wieder eine enge Angelegenheit. Aber unsere Jungs
sind gut gerüstet :-)))))

Nach guter Leistung das erste Saisonspiel unglücklich mit 0:1 gegen die JSG Harly verloren

05.09.2015
 

Heute ist es endlich soweit gewesen. Der Ball rollt wieder. In unserem ersten Saisonspiel nach dem Aufstieg in die Kreisliga bekamen wir es mit der JSG Harly zu tun.
Einen Gegner, der uns bis dato völlig unbekannt gewesen ist. Aus den Tabellen der alten E-Jugend Zeiten abgelesen,  galt diese Mannschaft als große Herausforderung zu Saisonbeginn.

Man merkte von Spielbeginn an, das Spieltempo, Intensität und Zweikampfverhalten in dieser höheren Klasse doch ein anderes Niveau haben als noch im letzten Jahr.
Unsere Jungs nahmen diese Herausforderung allerdings von Spielbeginn sehr gut an.  Die JSG Harly versuchte die Räume sehr eng zu machen und tat relativ wenig für die eigene Offensive.
So besaßen wir in der ersten Halbzeit zwei bis drei gute Einschussmöglichkeiten. Den Torjubel hatten wir bereits bei der größten Chance nach ca. 20 Minuten auf den Lippen. Nach einem tollem Steilpass konnte Jonathan auf den gegnerischen Torwart zulaufen. Er machte auch eigentlich alles richtig. Er lief am gegnerischen Keeper vorbei, um dann ins Tor zu schießen. Allerdings hatte er die gegnerischen Verteidiger noch im Nacken, so dass er etwas zu weit nach außen abgedrängt wurde. Sein Torschuss aus spitzen Winkel auf das leere Tor verpasste knapp das Ziel. Die Führung wäre verdient gewesen.
Aus dem Nichts fiel dann das 0:1 für den Gegner. Bei einem leicht verunglückten Abwehrversuch bekam ein ein Spieler der JSG Harly den Ball auf Mittelstürmerposition  direkt in den Fuß gespielt.
Mit einem tollen und unhaltbaren Flachschuss sagte er Danke. So ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit spielten unsere Jungs nun richtig gut auf. Sie schnürten die gegnerischen Kinder die ganze Zeit in deren Hälfte ein. Sie erspielten sich auch eine große Anzahl an Torchancen,
konnten diese aber leider nicht nutzen. Ich möchte allerdings auch erwähnen, dass die Kinder der JSG  unermüdlich verteidigten und uns die Räume sehr eng machten. Daher war das verwerten der Chancen auch nicht ganz so einfach. Hinzu kam noch ein überragender gegnerischer Torwart.

So verloren wir am Ende eine eigentlich von uns sehr gut geführte Partie unglücklich mit 0:1. So ist das manchmal im Fußball.

Wenn wir die Leistung von heute noch öfter zeigen können, dann bin ich mir aber sicher, dass wir auch bald mit Toren und Punkten dafür belohnt werden.

Als jüngste Mannschaft der Staffel sind wir bereits zwei Spieltage vor Schluss Meister

16.05.2015

 !!!!!!!!!!!

Die letzten Spiele nach unserem Sieg gegen die JSG Cremlingen/ Destedt III hatten es in sich. Wir mussten zunächst bei den Spielen gegen die JSG Wittmar/ Kissenbrück/Ohrum gegen den TSV Sickte und gegen die JSG Schöppenstdt/ Dettum wieder gegen Mannschaften ran, die im Schnitt mindestens ein Jahr älter sind als unsere Jungs. Aber schon wie die gesamte Saison überzeugten unsere Jungs vor allem spielerisch. Wir konnten alle Spiele, wenn auch knapp, gewinnen. Die Ergebnisse waren der Reihe nach: 2:0,  2:1 und 3:2 . Die Spiele waren zum Teil heiß umkämpft, da unsere Gegner dem Tabellenführer gerne ein Bein gestellt hätten und mit einer entsprechenden Einstellung in die Spiele gegangen sind. Unsere Jungs hielten aber jedesmal bravourös dagegen. Wir waren stets feldüberlegen und hatten auch die Mehrzahl der Torchancen. Aufgrund der körperlichen Vorteile versuchten die gegnerischen Kinder vor allem hinten die Räume eng zu machen und mit Schnelligkeitsvorteilen im Konter zum Erfolg zu kommen. Da wir aber in den meisten Phasen selbst die Kontrolle über den Ball hatten, mussten wir nicht so viele brenzlige Situationen überstehen. Aber geschenkt wurde uns definitiv nichts. Kompliment an dieser Stelle an unsere Gegner. Die Torschützen in den Spielen waren: Jakob 3, Johann 2, Leon Borchart und Rizgar.

Unser Meisterstück machten wir nun heute im Spiel beim SV Halchter. Endlich mal wieder eine Mannschaft, die ungefähr unsere Altersstruktur hat.

Die Taktik des Gegners war allerdings auch hier wie gehabt. Die Halchteraner waren zunächst fast ausschließlich auf Tore verhindern eingestellt.

Das Spielgeschehen fand somit fast ausschließlich in der Hälfte des Gegners statt. Die Kinder aus  Halchter verteidigten sehr laufstark und geschickt, sodass es bis eine Minute vor der Pause dauerte, ehe wir nach einer Ecke von Johann durch ein tolles Kopfballtor von Leon Borchart HOCHVERDIENT mit 1:0 in Führung gehen konnten. 

In der zweiten Halbzeit versuchte Halchter nun etwas mehr Druck nach vorn aufzubauen. Allerdings ohne dabei wirkich gefährlich zu werden, da unsere Defensive fast alle Angriffsbemühungen der Halchteraner abfing bevor sie zum Abschluss kamen.

Mitte der zweiten Halbzeit, wiederum nach einer Ecke, gelang uns das 2:0. Der gegnerische Torwart wollte den Ball abfangen, dabei rutschte er ihm irgendwie aus den Händen durch seine Beine und Leon Borchart brauchte den Ball nur noch über die Linie zu hauchen. Damit war das Spiel praktisch entschieden. Der Gegner ließ nun merklich an Willen und Konzentration nach. Einen mustergültigen Konter nutzte noch einmal Leon Borchart zum 3:0 Endstand. 

Es ist nun tatsächlich bereits jetzt geschafft!!!!! W
ir sind uneinholbar Meister in unserer Staffel !!!!! Was für eine herausragende Leistung der gesamten Mannschaft !!!!!!!!!!!!!  Wir haben von 18 Spielen bisher nur eins verloren ( und das auch noch sehr unglücklich ). Dabei haben wir selbst gute 67 Tore geschossen und nur unglaubliche 16 Gegentore zugelassen !!!!!! Das beweist, dass wir sowohl in der Offensive wie in der Defensive einen fantastischen Job gemacht haben.

Die letzten beiden Spiele gegen die JSG Cremlingen I, die bestimmt auch gern Meister geworden wären, und gegen den ESV WF II werden wir nun noch als Zubrot genießen können. Leisten müssen wir in den Spielen eigentlich nichts mehr. Mal sehen, ob ich noch einige Umstellungen vornehmen werde.   

Eine schöne Sache wird bestimmt noch das Turnier am 20.06. um die Kreisklassenmeisterschaft. Aufgrund, auch wenn ich mich wiederhole, unserer Altersstruktur sollten wir dort nicht all zu viel erwarten, sondern nur genießen.

Nächste Saison NORDHARZLIGA !!!!! Da wollen wir dann wieder möglichst oft rocken. 

Eine starke Mannschaft in der Top-Liga. Da geht was  :-)))))))  

Die Kinder schenken mir ein 4:1 gegen die JSG Destedt/ Cremlingen III zum Geburtstag

24.04.2015


Unsere Jungs starteten heute furios in die Begegnung. Bereits in der ersten Minute konnten wir durch Luca mit 1:0 in Führung gehen. Allerdings war damit in der ersten Halbzeit auch schon fast Schluss mit der ganzen Herrlichkeit.

Wir agierten zu behäbig, unkonzentriert und vor allem ohne Zweikampfverhalten. Ganz im Gegenteil zu den gegnerischen Kindern. Sie hatten wohl noch die deutliche Hinspielniederlage im Kopf und spielten sehr engagiert und bisisig. Wir hatten zwar leichte Feldvorteile, aber waren doch relativ harmlos in unseren Aktionen. Die wenigen Vorstöße der Cremlinger Kinder wirkten zielstrebiger und genauer. Fast folgerichtig mussten wir dann auch nach einem individuellen Fehler und einer zudem nicht geordnet stehenden Abwehr den 1:1 Ausgleich hinnnehmen.

So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Dort machte ich den Kindern deutlich, dass es ohne die Basistugenden von Zweikampfverhalten, Laufbereitschaft und Konzentration gegen jeden Gegner schwer wird, ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Glücklicherweise haben meine Worte bei den Kindern offensichtlich Wirkung erzielt, denn in der zweiten Halbzeit übernahmen sie das Heft des Handelns eindeutig in die Hand. Angeführt vom unermüdlich kämpfenden und anspornenden Jakob, steigerten sich alle Kinder in der zweiten Halbzeit. Wir ließen den Gegner kaum noch die Gelegenheit selbst zu spielen, sondern eroberten schnell die Bälle und es entwickelte sich praktisch ein Einbahnstraßenfussball zu unseren Gunsten. Wir konnten glücklicherweise auch relativ früh das 2:1 nach der Pause erzielen. Am Ende gewannen wir verdient mit 4:1 Toren.

Im nächsten Spiel gegen das 02` er Team von  der JSG Wittmar/ Ohrum/ Kissenbrück müssen wir aber die ganze Zeit so wie in der zweiten Halbzeit spielen. Sonst wird es sehr schwer werden. Aber unsere Jungs packen das :-))))

Tore: Johann 2, Luca und Jonathan

Erste Halbzeit Hui, zweite Halbzeit so LaLa ergibt ein 6:0

18.04.2014

Erste Halbzeit Hui, zweite Halbzeit so LaLa ergibt ein 6:0

Bei unserem heutigen Auswärtsspiel gegen unsere Freunde vom SV Wendessen
stellten unsere Jungs von Beginn an klar, wer dieses Spiel gewinnen wird.

Wir drängten den Gegner von Beginn an in die eigene Hälfte zurück und
erspielten uns trotz kaum vorhandener Räume eine Torchance nach der
anderen.

Wir ließen nur eine aus einem Freistoß der Wendessener resultierende
Torchance zu. Wir lagen somit zur Pause hochverdient mit 5:0 in Führung.

Nachdem wir kurz nach der Pause auf 6:0 erhöhen konnten, schien sich ein
Schützenfest anzubahnen. Das sollte es aber nicht werden. Die Wendessener
Kinder entdeckten auf einmal ihr bekanntes Kämpferherz wieder und hielten
dagegen. Gleichzeitig ließen unsere Jungs doch merklich in der
Konzentration und Spielweise nach. Wir hatten zwar auch weiterhin noch
einige gute Torgelegenheiten, ließen aber nun auch einige Torchancen des
Gegners zu. Ein Sonderlob bekommt daher heute Oliver, der in der Abwehr
heute herausragte. Er schaffte es dreimal, völlig allein auf unser Tor
zulaufenden gegnerischen Kindern gefühlte 10 Meter im Laufduell abzunehmen
und konnte sie im entscheidenden Moment am Torschuss hindern. Großes
Kino !! :-))))

Erwähnen möchte ich auch noch die solide und gute Leistung unseres
Torwartes Erik. Er zeigte keinerlei Nervosität bei seinem ersten Einsatz
für uns und strahlte eine enorme Ruhe aus. Einen Ausflug wie Manuel Neuer
hat er uns, wie es sich für einen Bayern Fan gehört, auch gleich noch
geliefert. Allerdings kann er da mit Uwe noch ein wenig an der
Feinjustierung arbeiten ( kleiner Scherz :-)))))

Alles in allem war es ein befriedigender Auftritt unserer Jungs, der Lust
auf mehr im nächsten Spiel gegen den TSV Destedt macht.

Torschützen : Leon Borchart 3, Johann, Phelan und Rizgar

Tabellenführung ausgebaut

21.03.2015

Tabellenführung nach einem 4:2 Sieg gegen den BV Germania wieder auf fünf
Punkte ausgebaut

Das heutige Spitzenspiel beim BV Germania fand leider bei sehr grausigen
Wetterverhältnissen statt. Dank eines vorhandenen Kunstrasens konnten wir
aber bei 2 Grad ( gefühlt allerdings noch viel kälter ) und Schneeregen
spielen.

Unsere Jungs waren aufgrund der doch sehr unglücklichen Niederlage der
letzten Woche sehr motiviert und so entwickelte sich von Anfang an ein sehr
spannendes Spiel. In den ersten fünfzehn Minuten war das Spiel recht
ausgeglichen.
Die beiden Mannschaften rangen um jeden Zentimeter auf dem Platz.
Torchancen blieben aber zunächst Mangelware. Erst das 1:0 von uns wirkte
praktisch als Knotenlöser. Wir erkämpften uns im Mittelfeld den Ball, Jakob
erkannte den offenen Raum auf der rechten Seite und spielte einen
Traumpass auf Luca, der im vollen Sprint dann den Ball kurz vor der
Grundlinie der Strafraumgrenze wunderbar flach und knallhart vor das
gegnerische Tor spielte. Leon Borchart erreichte den Ball aus dem Rücken
der gegnerischen Abwehr noch vor dem Innenverteidiger und versenkte denn
Ball unhaltbar aus Nahdistanz unter die Latte ins Tor. Ein wunderbarer
Spielzug !! Schweinsteiger, Robben und Lewandowski lassen grüßen:-)))
Unsere Chancen häuften sich nun, aber der BV Germania blieb weiterhin
gefährlich. Uns gelang dann kurze später per Abstauber durch Johann das
2:0.

Man merkte sofort, dass dies ein Wirkungstreffer beim Gegner war. Die
Flügel wurden doch hängengelassen. Leider gibt es jedoch im Fußball diese
Standardsituationen:-)). Einen Eckball wuchtete ein Germane zum 1:2 in
unser Tor. Ein toller Kopfball ohne Frage, aber auch ohne Gegenwehr
unsererseits... Es stand nur noch 2:1. Zum Überfluss kassierten wir
praktisch mit dem Pausenpfiff nach einem Freistoß noch das 2:2. Die Kinder
der Germanen jubelten, als ob sie das Spiel schon gewonnen hätten und
unsere Jungs gingen mit hängenden Schultern vom Platz. Dabei haben sie doch
eine absolut tolle Leistung in der ersten Halbzeit geboten !!!! Aber so
kann der Fußball sein. Wir fühlten uns irgendwie an die letzte Woche
erinnert.....

In der Halbzeitpause machte ich den Jungs dann aber klar, dass nur sie
dieses Spiel gewinnen werden, wenn sie nicht nachlassen. Und so kam es dann
auch.

Wir konnten relativ früh das 3:2 durch Leon Borchart erzielen. Unsere
Defensive stand nun noch besser als in der ersten Halbzeit und es gab
praktisch keine richtigen Chancen vom Gegner mehr.Wir selbst blieben mit
unserem schnellen Flügelspiel
aber weiterhin stets gefährlich. Eine Chance nutzte Leon Borchart in der 50
Minute zum 4:2 Endstand für uns.

Der Jubel nach Spielschluss war entsprechend groß. Durch eine hervorragende
Mannschaftsleistung ( es fiel heute kein Spieler ab ) konnten wir diesen
sehr starken Gegner in die Schranken weisen.

Jetzt wird unser Rhythmus durch die bevorstehenden Osterferien leider
wieder unterbrochen. Somit starten wir praktisch beim nächsten
Auswärtsspiel in Wendessen noch einmal in die Rückrunde.

Aber auch das wird uns nicht davon abhalten, weiterhin guten Fußball zu
präsentieren :-))))))))))))))))))))))


Unnötige 0:2 Niederlage gegen den Lindener SV lässt unsere Verfolger heranrücken

14.03.2015
 

Im heutigen Spitzenspiel gegen den Lindener SV sollte sich einmal mehr eine alte Fußballweisheit bewahrheiten:
Wer vorne seine Chancen fahrlässig nicht nutzt, der wird im Laufe des Spiels dafür bestraft.......

Unsere Jungs spielten in der ersten Hälfte eine wirklich sehr gute Partie. Sie spielten sich gegen die sehr starken gegnerischen Kinder eine Großchance nach der anderen heraus. Leider konnte keine davon verwertet werden. Uns gelang es selbst vier Meter allein vor dem Tor nicht, den Ball gezielt in die Ecke zu schießen, sondern brachten es fertig, den Torwart anzuschießen. Einsatz und Spielanlage stimmten, das Ergebnis leider nicht.

Leider konnten wir dann in der zweiten Halbzeit unseren Spielfluss nicht aufrechterhalten. Das Spiel war nun ausgeglichener. Es wogte hin oder her mit Chancen auf beiden Seiten. Wir spielten nicht mehr so konsequent über außen wie in der ersten Halbzeit, sondern verzettelten uns sehr oft im Mittelfeld.
10 Minuten vor Ende der Partie wurden wir leider kalt erwischt. Auf der linken Seite spielten die Kinder aus Linden, nach einem Fehler von uns, einen eiskalten Konter und gingen mit 0:1 in Führung. Ich stellte nun etwas um und wir warfen alles nach vorn. Wir konnten auch noch einmal erheblichen Druck aufbauen.Durch ein Missverständnis unsererseits schenkten wir dann leider dem Gegner das 0:2. Das Spiel war verloren.

Da auch die anderen Konkurennten vom BV Germania und der JSG Cremlingen/ Destedt ihre Spiele deutlich gewinnen konnten, schmilzt unser Punktevorsprung schon nach dem ersten Rückrundenspieltag zusammen.

Die Leistung aus der ersten Halbzeit macht mich aber trotzdem optimistisch, dass wir schnell wieder in die Erfolgsspur zurück finden. Wir müssen allerdings dazu auch das Tor treffen. Wir werden in der Woche das Training darauf abstellen, damit die Jungs die Selbstsicherheit beim Abschluss zurückgewinnen.

Der BV Germania wird heiß auf uns sein. Schließlich kann er mit einem Sieg gegen uns die Tabellenführung erklimmen. Aber wir werden nicht minder motiviert sein, um dies zu verhindern !!!!

Zweiter bei der HKM Wolfenbüttel

01.03.2015

Mit einer tollen Leistung den zweiten Platz bei der HKM-Endrunde für den
Landkreis Wolfenbüttel erreicht !!!!!

Unser Jahrgang 04 hat heute ein wirklich ausgezeichnetes Turnier gespielt.
Schon im ersten Spiel gegen den MTV Wolfenbüttel konnte man sehen, dass
unsere Jungs sehr gut drauf waren und wir mit Luca noch eine echte
Verstärkung dazu bekommen haben. Beide Mannschaften neutralisierten sich
größtenteils das ganze Spiel. Chancen blieben Mangelware. Eine Minute vor
Schluss mussten wir dann leider den unglücklichen Treffer zur 0:1
Niederlage hinnehmen.

Die restlichen Spiele beherrschten wir dann doch sehr eindeutig. Folgende
Ergebnisse konnten wir dabei erzielen : 2:1 gegen die JSG Hornburg/
Achim-Börßum, 2:0 gegen den MTV Schandelah-Gardessen, 2:1 gegen die JSG
Cremlingen/Destedt und schließlich 3:0 gegen die JSG Schöppenstedt/ Süd-Elm
.

Da die Mannschaft vom MTV Wolfenbüttel ihre folgenden Spiele auch gewinnen
konnte, erreichten wir mit überragenden 12 Punkten den tollen zweiten Platz
mit sechs Punkten Vorsprung auf Platz 3.

Nun spielen wir nächsten Sonnabend noch einmal als Sahnehäubchen obendrauf
bei der Endrunde zur Nordharzmeisterschaft mit.

Torschützen: Luca 5, David 2, Jakob und Justus

In der Zwischenrunde der D-Jugend HKM ausgeschieden

15.02.202014

Nachdem wir im Dezember 2014 noch ungeschlagen im Hurra-Stil durch die Vorrunde gestürmt sind, ereilte uns heute das vorzeitige Aus in der Zwischenrunde.

Wir konnten leider die Ausfälle von Jonathan, Oliver und einem halben Jakob heute nicht kompensieren. Allerdings haben es die Jungs auch nicht so schlecht gemacht.
Für ein Weiterkommen hat es aber nicht gereicht.

Im ersten Spiel gegen den '02er Jahrgang der  JSG Schöppenstedt-Süd/ Elm spielten wir gewohnt dominant und brachten den Gegner ein ums andere Mal in Verlegenheit.
Leider konnten wir unsere zahlreichen Torchancen nicht nutzen. Das sollte heute eine Schwachstelle im gesamten Turnier sein. Zudem ließen wir  dem Gegner zu viele Räume zum Kontern und es schlichen sich in der Abwehr immer wieder mal individuelle Fehler ein. Die Kinder der Schöppenstedter liefen somit auch zweimal  fast allein auf unser Tor zu. Julian, der heute ein gutes Turnier gespielt hat, konnte aber toll parieren. Das Spiel endete  0:0. 

Im Spiel gegen den MTV Schandelah/ Gardessen gingen wir als eindeutiger Favorit ins Spiel. Die Abschlussschwäche und die Fahrlässigkeit im Abwehrverhalten führten aber dazu, dass wir zweimal einem Rückstand hinterherliefen. Die Jungs zeigten aber auch eine tolle Moral und konnten jeweils noch ausgleichen . Der Endstand war somit 2:2.
Unsere Tore schossen Johann und Rizgar.

Im dritten Spiel gegen den sehr starken '02er Jahrgang des ESV Wolfenbüttel hatten wir keine Chance. Die Jungs gaben alles und konnten auch bis zur sechsten Minute ein 0:0 halten. Am Ende fehlte aber  zunehmend die Kraft gegen den ständig drückenden Gegner. Wir verloren somit mit 0:4.    

Das schönste Turnierspiel gegen den BV Germania endete  2:2. In diesem Spiel zeigten wir unsere beste Turnierleistung. Gegen diese Mannschaft des BV Germania haben wir  ja auch schon in der Vergangenheit  einige schöne und spannende Spiele erlebt. Das Geschehen wogte hin und her. Der Einsatz auf beiden Seiten  war enorm und es gab auch zahlreiche Chancen.
Das Ergebnis war am Ende somit gerecht.  Unsere Tore erzielten Johann und Leon Borchart. Wenn wir die ersten beiden Begegnungen auch so angegangen wären..........

Aber es war halt nicht so und Unentschieden helfen  in so einem Turnier auch nicht wirklich weiter.

Unsere Jungs haben heute wahrlich keine Grottenleistung abgeliefert, aber sie waren von ihrer Bestform doch ein Stück weit entfernt. Solche Tage gibt es dann auch.

Damit können wir als jüngerer Jahrgang  auch leben.

Nun richtet sich der Blick schon langsam wieder auf die in Kürze draußen beginnende Rückrunde. Da gilt es den ersten Platz zu verteidigen, was Aufgabe genug sein wird.

Vorher spielen aber unsere '04er noch die Endrunde der diesjährigen HKM. Vielleicht können wir ja überraschen :-)))))

2004er in der Hallenkreismeisterschafts Endrunde

07.02.2015

Unser Jahrgang 2004 erreicht mit Platz 1 in der Zwischenrunde die Endrunde
der HKM

Nachdem wir vor einigen Wochen die "Todesvorrundengruppe" der HKM mit einem verdienten dritten Platz überstanden hatten, wartete nun heute die Zwischenrunde auf uns.

Unsere kleine Truppe kam diesmal sehr gut in das Turnier hinein. Gegen den TSV Sickte II dominierten wir das Spielgeschehen ganz eindeutig. Die gegnerischen Kinder verschanzten sich fast ausschließlich in der eigenen Hälfte, um Schadensbegrenzung zu betreiben. Die Räume waren somit sehr eng und leider konnten wir zunächst unsere Torchancen nicht nutzen oder ein gegnerisches Bein verhinderte noch im letzten Moment den Torerfolg. Letztendlich gelang Jakob unter großem Jubel vierzig Sekunden vor Schluss das hochverdiente 1:0 für uns. Die ersten drei Punkte waren also im Sack.

Nun bekamen wir es mit der in der bisherigen HKM noch ungeschlagenen Mannschaft ( alle Spiele wurden gewonnen ) vom BV Germania zu tun.
Ich wäre vor der Partie mit einem Unentschieden eigentlich schon sehr zufrieden gewesen. Aber was unsere Jungs nun ablieferten war sensationell. Es war das beste Hallenspiel der Jungs bisher. Wir gingen bereits nach 20 Sekunden durch Jakob mit 1:0 in Führung. Aus einer geordneten Defensive konnten wir nun ein spielerischen Höhepunkt nach dem anderen abliefern. Es folgten tolle Tore zum 2:0 und 3:0 von Leon Hergett. Der Trainer vom BV Germania war schon ziemlich außer sich, da gelang Jakob das Tor der Hallensaison zum 4:0 . Er schoß ganz knapp vor der Mittellinie in der gegnerischen Hälfte per Bogenlampe über den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Keeper der Germanen ins Tor. Ein wirklich fettes Teil!!!:-)))) Wir hätten dieses Spiel tatsächlich auch noch höher gewinnen können,aber auch so war es ein unglaublich tolles Spiel. Für die guten Jungs der Germanen
war dies am Ende die einzige Niederlage von insgesamt neun Spielen bei der diesjährigen HKM. Acht Siege und eine Niederlage bedeuteten dann tatsächlich das Ausscheiden. So hart kann Hallenfußball sein.

Im Gefühl dieses tollen Sieges ließen unsere Jungs nun gegen die Mannschaft von der JSG Cremlingen/ Destedt II etwas nach. Obwohl wir auch in diesem Spiel definitiv nicht enttäuschten, denn die sehr sympathische Mannschaft der JSG stellte sich doch als sehr spielstarke Mannschaft heraus. Da wir permanent nur sechs Kinder zur Verfügung hatten, die anderen zwischen neun und zehn Spielern, merkte man den Kräfteverschleiß nach dem Highlight gegen den BV Germania. Wir verloren daher nach zwei individuellen Fehlern etwas unglücklich mit 0:2.

Nun brauchten wir im letzten Spiel  gegen die JSG Gielde/ Schladen unbedingt einen Sieg. Unsere Jungs waren aber weder nervös noch gehemmt und gewannen dieses Spiel ungefährdet mit 4:0. Die Tore schossen dreimal Jakob und Justus, der uns als Jahrgang 05 toll ausgeholfen hat !!!!

Wir gewannen unsere Gruppe am Ende aufgrund des besten Torverhältnisses. Ein wirklich tolles Turnier von allen.
 
Henry, der eine solide Torwartleistung gezeigt hat / Jan Strube, der wie gewohnt kaum einen Gegner mal vorbei lässt und auch im Spielaufbau immer besser wird/ David, der heute als Verteidiger eine super Leistung gezeigt hat und vor allem die Stürmer gut angespielt hat, Leon Hergett, der heute als Stürmer zwei tolle Tore erzielt hat und aufgrund seiner Schnelligkeit die gegnerischen Verteidiger vor große Probleme gestellt hat/ Jakob, für den
allein seine sechs Tore stehen, aber er war zudem noch ein sehr guter Zuspieler für die anderen/ Justus, der nicht nur aufgrund seines Tores eine tolle Hilfe gewesen ist und last but not least Michel, auf den immer Verlass ist, wenn die anderen mal eine Pause brauchen und in dieser Zeit immer alles gibt !!!!

Wir freuen uns nun auf die Endrunde am 01.03. Es wird ein sehr spannendes Turnier, da alle Mannschaften auf Augenhöhe agieren werden.       


Mathias Hahn
____________________________________

Herbstmeister und Tabellenführung auf 6 Punkte ausgebaut

29.11.2014
Nach einem 5:0 Erfolg im letzten Hinrundenspiel haben wir die Tabellenführung auf sechs Punkte ausgebaut und damit eine grandiose Hinrunde gespielt  !!!!!

Ein sehr einseitiges Spiel gegen die JSG Schöppenstedt/Dettum/Süd-Elm konnten wir heute ohne Probleme mit 5:0 für uns entscheiden. Die gegnerischen Kinder deuteten teilweise ihre Möglichkeiten an, mehr aber auch nicht.Es war praktisch Einbahnstraßenfußball in eine Richtung. Bereits nach 4 Minuten gingen wir durch Johann mit 1:0 in Führung. In nicht viel größeren Zeitabständen erspielten wir uns im gesamten Spiel zahlreiche Torchancen. In der Verwertung zeigten wir uns heute bei lausig kaltem Wetter aber sehr gnädig. Der Gegner kam während des gesamten Spiels nur zweimal ansatzweise gefährlich vor unser Tor. Wir gewannen letztendlich ungefährdet durch 3 weitere Tore von Leon und einem Tor von Phelan mit 5:0.

Viel schöner ist aber nun der Blick auf die Hinrundentabelle. Wir haben alle Spiele gewonnen und liegen mit 30 Punkten sechs Punkte vor dem BV Germania und acht Punkte vor der JSG Cremlingen/ Destedt und dem Lindener SV.  Das ist doch ein schönes Polster für die Rückrunde. Wir werden nun in der anstehenden Hallensaison versuchen, unsere Form zu konservieren, denn wir starten die Rückrunde gleich mit den zwei Hammerspielen gegen Linden und Germania.

Wir genießen jetzt aber den Moment und freuen uns auf die Aufgaben, die nächstes Jahr auf uns warten.

Tore Leon 3, Johann und Phelan.


Mathias Hahn

Spitzenspiel gegen die JSG Cremlingen mit 3:2 gewonnen

26.11.2014

Das heutige Flutlichtspiel gegen Cremlingen hat den Namen Spitzenspiel wirklich verdient gehabt. Diese Partie
hatte wirklich alles, was eine herausragende Begegnung benötigt. Zwei gleichstarke Mannnschaften, die voller Leidenschaft, Spielfreude und offenem Visier versuchen, ein D-Jugendspiel zu gewinnen.  Aber der Reihe nach.
Den besseren Start erwischten wir. Wir schnürten die Cremlinger in den ersten Minuten doch sehr in deren Hälfte ein. Es sprangen auch zwei gute Torchancen dabei heraus, die aber ungenutzt blieben. Praktisch aus dem Nichts viel dann das 1:0 für die Kinder aus Cremlingen. Einen von unserem Torwart zu kurz in die Mitte geworfenen Ball, ergatterte ein Cremlinger Stürmer vor unserem Verteidiger. Er lief noch einige Schritte und vollstreckte dann aus ca. 12-15 Metern mit einem guten Distanzschuss zum 0:1. 
Unsere Jungs schockte das allerdings nicht. Sie spielten weiter wie zuvor. Eine tolle Einzelleistung von Jonathan brachte uns dann kurz vor der Pause einen Elfmeter. Er spielte sich im Strafraum gegen viele Cremlinger Beine in eine tolle Schussposition. Er wurde aber noch kurz vor dem Abschluss regelwidrig zu Fall gebracht.
Den fälligen Strafstoß verwandelte Jakob sicher zum 1:1 Ausgleich. Damit ging es in die Pause.  
Die zweite Halbzeit brachte nun sehr gute Torchancen auf beiden Seiten. Wir konnten durch unsere bekannte
spielerische Stärke und Kombinationssicherheit glänzen. Die Cremlinger Kinder verlegten sich mehr auf das Konterspiel und ihre körperliche Robustheit und Zweikampstärke. Einen dieser schönen Konter nutzen sie dann auch kurz nach der Halbzeit zur erneuten Führung. Es stand 1:2.
Unsere Jungs ließen aber den Kopf nicht hängen und spielten unbeirrt weiter nach vorne. Nur kurze Zeit später
tankte sich Leon auf der rechten Seite gegen zwei Gegenspieler durch und schoss dann aus halbrechter Position
auf das Tor. Der gegnerische Torwart reagierte sehr gut, konnte den Ball aber nur seitlich abklatschen.  
Dort stand nun Johann und konnte den Ball zum 2:2 abstauben. Der Jubel war natürlich schon sehr groß.
Aber es sollte noch besser werden. Einen tollen Pass von Phelan auf die halblinke Position zu Johann verwertete dieser ausnahmsweise mal eiskalt :-))) zu unserer 3:2 Führung.

Es waren nun noch ungefähr 10 Minuten zu spielen. Die Cremlinger legten nun noch einmal alles in die Waagschale, was sie hatten.Es gab Großchancen hüben wie drüben. Also nichts für schwache Nerven, aber toll anzusehen. Es blieb aber am Ende beim doch knappen aber verdienten 3:2 für uns.

Ein Riesenkompliment an meine Jungs. Was ihr heute, auch gerade in der Defensive, geleistet habt, war ganz großes Kino. Wieder einmal haben wir ein Team, was fast auschließlich aus Kindern des Jahrgangs 02 besteht, in die Schranken gewiesen. Damit sind wir schon einen Spieltag vor Ende der Hinrunde Herbstmeister.
Und ein absolut verdienter noch dazu !!!! Zum Abschluss noch einmal die Note 1 für alle :-))))))  

Tore: Johann 2 und Jakob



            





Mathias Hahn

11:1 Sieg gegen den ESV Wolfenbüttel II

22.11.14

Unsere Jungs kamen heute zu einem ungefährdeten Erfolg. Ein detaillierter Spielbericht erübrigt sich aufgrund der doch sehr unterschiedlichen Leistungsstärke beider Mannschaften                            

Ich möchte den Kindern und Trainern vom ESV aber ein Kompliment machen. Sie haben sich nie vom Ergebnis beeinflussen lassen und  die ganze Zeit ihr Bestes gegeben und sind nie negativ gewesen. Das gelingt auch nicht jedem und zeugt von tollem Sportsgeist innerhalb dieser Mannschaft.        

Aber auch meine Jungs haben meinen Respekt verdient. Sie haben zum ersten Mal überhaupt auf einem Hartplatz spielen müssen und das gegen einen natürlich fast ausschließlich defensiv agierenden Gegner. Dafür habt ihr das wirklich toll gemacht und auch viele Tore sehr schön herausgespielt !!!!!!.                                                                                                                

Am Mittwoch  kommt es nun zum Spitzenspiel gegen die JSG Destedt/ Cremlingen I. Das wird ein harter Prüfstein werden. Aber wir freuen uns darauf :-))))

 Tore: Johann 3, Jakob 3, Leon 2, Tom 2 und Oliver  

Ein spannendes und hochklassiges Spiel bei der JSG Wittmar/ Denkte mit 3:1gewonnen

12.11.2014

Heute bekamen wir es mit einem wirklich guten Gegner zu tun. Die fast
ausschließlich mit Kindern des älteren Jahrgangs besetzte Mannschaft des
Gegners legte sehr druckvoll los.
Für uns ein doch recht ungewohntes Gefühl, nicht die absolute
Spielkontrolle zu haben. Aber unsere Jungs zeigten sich heute als wahre
Abwehrkünstler. Nachdem der erste Druck des Gegners so nach ca. 10 Minuten
etwas nachließ, konnten wir auch Akzente nach vorne setzen. Nach einer
schönen Ecke von Jakob, konnte Leon die kurzfristige Unordnung in der
gegnerischen Abwehr nutzen. Er reagierte am schnellsten und stocherte den
Ball zum 1:0 über die Linie. Das Spiel war nun weitestgehend ausgeglichen.
Einen schönen Konter von uns konnte abermals Leon zu unserer 2:0 Führung
nutzen.Die Vorlage kam wiederum von Jakob. Das war dann auch der
Pausenstand. In der zweiten Hälfte versuchten die Kinder aus Wittmar/
Denkte nun alles, um das Spiel noch zu drehen.
Wir wurden doch sehr in unsere Hälfte zurückgedrängt. Große Torchancen
sprangen dabei allerdings nicht heraus, weil sich unsere Jungs in den
beiden Ketten wunderbar verschoben und es verstanden, den ballführenden
Gegner fast immer zu doppeln. Das war läuferisch und taktisch eine ganz
große Leistung. Unser heute nahezu perfekt umgesetztes System sollte uns in
diesem Spiel die Punkte retten. Wir mussten aber die ganze zweite Halbzeit
um unseren Sieg zittern. Zum einen, weil die Wittmeraner nicht locker
ließen und zum anderen, weil wir doch sehr fahrlässig mit unseren großen
Konterchancen umgingen.

So kamen die Kinder der JSG dann doch durch ein schön direkt verwandeltes
Freistoßtor ca. 12. Minuten vor Schluss zum 1:2 Anschlusstreffer. Die
letzten Minuten wurden so noch einmal richtig spannend.
Kurz vor Schluss nutzten wir dann aber doch einen Konter zum 3:1 Endstand.
Jakob spielte Rizgar schön in die Gasse und dieser nutzte seine
Schnelligkeit, um letztendlich allein vor dem Torwart überlegt zu
vollstrecken.
Aufgrund der größeren Torchancen auf unserer Seite denke ich, dass unser
Sieg doch verdient gewesen ist. Allerdings wäre auch durchaus ein anderes
Ergebnis möglich gewesen.
Die Zuschauer haben jedenfalls ein packendes und enges Spiel mit sehr
vielen Höhepunkten gesehen.
Zum Schluss möchte ich den Kindern und den Verantwortlichen der JSG
Wittmar/ Denkte ein Kompliment machen. Ein so enges und intensives Spiel
verläuft nicht immer in einer so fairen und angenehmen Atmosphäre wie in
diesem Fall !!

Ach ja, da die Spieler meiner Mannschaft so gerne Noten bekommen: heute
erhält jeder Spieler eine Eins mit * :-)))))

Tore: Leon Borchart 2 und Rizgar




Mathias Hahn
____________________________________

Souveräner 4:1 Sieg gegen den SV Halchter

23.10.2014

Einen ungefährdeten Pflichtsieg erreichten unsere Jungs heute gegen die sehr sympathische Mannschaft vom SV Halchter. Mit etwas mehr Esprit und Leidenschaft wäre durchaus ein noch höheres Ergebnis möglich gewesen. Aber das sollte heute nicht sein. Das 1:0 kurz nach Spielbeginn erzielte Leon nach sehr schönen Vorarbeit von Olli auf der rechten Seite. Wir drängten sofort auf das nächste Tor. Nach ca. 12 Minuten wurde unser Angagement dann belohnt und Jakob markierte mit einem schönen Schuss aus Mittelstürmerposition das 2:0. Praktisch aus dem Nichts kassierten wir, wie bereits letzte Woche, nach einem Freistoß ein Gegentor. Allerdings gelang Leon nur kurze Zeit später nach diesmal toller Hereingabe von Johann auf der linken Seite aus dem Gewühl heraus das 3:1.Das war dann auch der Pausenstand.
Wir behielten auch in der zweiten Halbzeit permanent das Heft in der Hand. Mehr als das 4:1 durch Johann aus halblinker Position sollte uns aber dann nicht mehr vergönnt sein. Zum einen trieb uns der hervorragend haltende Torwart des SV Halchter mit seinen tollen Paraden fast in den Wahnsinn  und zum anderen waren wir beim Abschluss dann zu unkonzentriert und schossen den Ball selbst am leeren Tor vorbei :-)))
Alles in allem reichte uns heute eine allenfalls mittelmäßige Leistung um das Spiel ungefährdet zu gewinnen. Ein Kompliment möchte ich noch an die Kinder des SV Halchter machen, die heute für ihre Verhältnisse ein sehr gutes Spiel gezeigt haben.
Wir sind nun gespannt auf die nächsten beiden Spitzenpartien unmittelbar nach den Ferien gegen die JSG Wittmar/ Denkte und die JSG Cremlingen/ Destedt.
Tore: Leon 2, Johann und Jakob

Aus 0:2 mach 3:2:-))))!! Wir bleiben ungeschlagen und Tabellenführer



Wie bereits im Vorfeld erwartet, sollte die heutige Partie gegen den TSV
Sickte eine harte Nuss für uns werden.
Etwas überraschend war allerdings die Tatsache, dass die Kinder des Gegners
auch diesmal im Schnitt eineinhalb Jahre älter gewesen sind als unserer
Jungs. In Bezug auf Schnelligkeit und Zweikampfführung mussten wir also
alles abrufen. Wir konnten uns in der ersten Halbzeit einige Chancen
erarbeiten und erzielten auch zwei Tore, die aber leider wegen Abseitsstellung
nicht anerkannt worden sind. Die Sickter Kinder versuchten aber auch ihre
physischen Qualitäten in das Spiel einzubringen. In der ersten Halbzeit
gelang ihnen das auch ganz gut.
Durch zwei Standradsituationen, in denen der Ball hoch und unmittelbar vor
unser Tor gespielt wurde, fingen wir uns zwei Gegentore ein. Somit gingen
wir mit einem 0:2 in die Halbzeit.
Das gab den Spielverlauf zwar nicht wirklich wieder, aber ganz unverdient
war die Führung des Gegners auch nicht.
Die Halbzeit konnte ich nun dazu nutzen, unseren Jungs noch einmal Mut
zuzusprechen. Ich machte den Kindern deutlich, dass wir bei einem frühen
Anschlusstreffer noch alle Möglichkeiten haben, dieses Spiel noch zu
drehen. Das sollte dann auch tatsächlich gelingen :-)). Unsere Jungs legten
nicht nur los wie die Feuerwehr, sondern spielten sich in der zweiten
Halbzeit in einen regelrechten Angriffsrausch. Wir spielten einen Angriff
auf den nächsten und konnten die gefährlichen Konterversuche des Gegners
immer rechtzeitig abfangen und entschärfen. Durch die Tore von Johann und
zweimal Leon Borchart führten wir 5 Minuten vor Schluss nun tatsächlich mit
3:2 !!!!
Die Sickter Kinder warfen nun Ihrerseits noch einmal alles nach vorne. Mit
Einsatz, Leidenschaft und einer tollen Parade von Jonathan, der heute den
kranken Joel gut vertreten hat, konnten wir dann die Führung bis zum Ende
verteidigen.
Ein großes Kompliment an die ganze Mannschaft. Vom Torwart über die
Verteidigung und das Mittelfeld bis hin zum Angriff war das eine
geschlossene Teamleistung. Und ich denke, dass es nicht selbstverständlich
ist ,eine doch so körperlich überlegene Mannschaft in der zweiten Halbzeit
so zu überrollen, wie wir das heute gemacht haben.
Mal gut, dass wir die nach dem Spiel gegen Cremlingen III versprochenen
Schokoküsse und Capri-Sonne noch nicht vernaschen konnten. So ist der
Anlass beim nächsten Training ja noch viel schöner :-))))

Tore: Johann 1, Leon Borchart 2



Mathias Hahn

Nach unserem 7:0 Erfolg gegen die JSG Cremlingen Destedt III sind wir nun Tabellenführer


11.10.2014


Wir konnten heute im Spiel bei der JSG Cremlingen/ Destedt einen ungefährdeten Sieg einfahren. Zunächst war die Partie aber ein Spiegelbild unseres Spiels gegen den SV Wendessen. Wir schnürten den Gegner zwar permanent in seiner Hälfte ein, allerdings war der Ertrag dafür sehr dürftig. Wir gingen nur mit einer Führung von 1:0 in die Halbzeit. Nach einem schönen Pass von Jakob auf die halb linke Seite, Höhe der Strafraumgrenze, zu Johann, tanzte dieser zwei Gegenspieler aus und schoss unhaltbar flach ins kurze Eck ab. Leider blieb das zunächst die einzige zielstrebige Aktion in der ersten Halbzeit. Wir erspielten uns zwar einige Chancen, ließen diese aber oft halbherzig liegen. Nachdem ich das den Jungs in der Halbzeit auch so vermittelt habe, lief es in der zweiten Halbzeit dann viel besser. Kurz nach Beginn der Halbzeit bekam abermals Johann einen schönen Pass von Jakob in die Tiefe. Er lief allein auf den Torwart zu und vollstreckte aus spitzen Winkel diesmal eiskalt. Damit war praktisch die Gegenwehr der Kinder aus Cremlingen/ Destedt gebrochen. Wir erspielten uns nun Chance auf Chance. Leon Borchart wurde in dieser Zeit wieder seinen Torjägerqualitäten gerecht und netzte viermal ein. Das siebte Tor erzielte dann Phelan mit einem toll direkt verwandelten Freistoß aus über zwanzig Metern. Nebenbei trafen wir in dieser furiosen zweiten Halbzeit auch noch fünfmal die Latte des gegnerischen Tores.
Ich möchte an dieser Stelle aber den Kindern aus Cremlingen auch ein Kompliment machen. Sie gaben nie auf und hätten am Ende auch ein Tor verdient gehabt. Nachdem ich fleißig  durchgewechselt habe, liefen die Cremlinger noch drei mal allein auf unser Tor zu. Aber unser Torwart Joel konnte mit drei Glanzparaden auch seine Klasse zeigen.
Alles in allem war das also ein sehr gelungener Auftritt unserer Jungs. Es´zeigt sich aber auch, dass es erst einfacher im Spiel für uns wird, wenn wir unsere Torchancen konsequent nutzen und dem Gegner damit praktisch den Zahn ziehen. Wir sind somit Tabellenfüher obwohl wir ein Spiel weniger haben als die Mannschaften in der oberen Hälfte der Tabelle. Mal sehen, wie lange wir
diese Position verteidigen können.    Tore: Leon Borchart 4, Johann 2 und Phelan 1

Mathias Hahn

Knapper 1:0 Erfolg gegen den SV Wendessen

04.10.2014


Das heutige Spiel gegen unsere Freunde vom SV Wendessen stand unter dem Motto: Abwehr gegen Angriff.
Die Wendessener Kinder machten uns das Spiel durch ein sehr gutes und dichtes Verteidigungsnetz recht schwer.
Es war von Beginn an ein Spiel auf ein Tor. Unser Torwart Joel musste nicht einen einzigen Ball halten. Wir hatten auch einige gute Möglichkeiten, die aber alle ungenutzt blieben, oder die aufopferungsvoll kämpfenden Gästekinder bekamen immer noch einen Fuß oder Kopf kurz vor der Torlinie dazwischen. Glücklicherweise gingen wir schon nach 10 Minuten durch Phehlan in Führung. Nach einem etwas zu kurz abgewehrten Eckball war er hellwach und schoss den Ball aus 10 Metern unhaltbar ins Tor. Da wir den Gegner durch ein tolles Gegenpressing
kaum einmal über die Mittellinie  kommen ließen, war es am Ende ein nicht so nervenaufreibendes Spiel, wie es das Ergebnis vermuten läßt. So können am Ende beide Mannschaften mit dem Ergebnis leben.
Wir müssen in Zukunft nur an unserer Durchschlagskraft vor dem Tor arbeiten.
Dann wird unser Aufwand und unsere Spielüberlegenheit auch mit mehr Toren belohnt.  

Tor: Phelan  

Mathias Hahn

Verdienter 2:0 Erfolg gegen den BV Germania II

22.09.14

Wie schon vor dem Spiel erwartet, hatten wir es auch heute mit einem
starken Gegner zu tun. Gegen die Gästekinder mussten wir schon eine Menge
investieren, um am Ende verdient als Sieger vom Platz zu gehen. In der
ersten Hälfte dominierten wir das Spiel doch noch relativ eindeutig. Unsere
spielerische Klasse konnten wir doch ein und das andere Mal zeigen. Wir
hatten zwar nicht so viele Torchancen wie in den beiden ersten Partien,
aber wir hätten definitiv mehr als nur 1:0 zur Pause führen können. Das 1:0
entsprang aus einem wundervollen Umschaltspiel unserer Jungs. Jakob
eroberte
sich bei einem der wenigen Angriffe der Germanen vor dem eigenen Strafraum
den Ball. Nach einem schönen Doppelpass mit Oliver im Mittelfeld spielte er
dann einen tollen Steilpass in den Lauf von Leon Borchart. Da die
Gästekinder zu diesem Zeitpunkt sehr weit aufgerückt waren, lief Leon
allein auf das gegnerische Tor zu und vollstreckte eiskalt zu unserer
Führung.

Nach der Halbzeit wurden nun aber auch die Germanen stärker. Sie warfen
ihre bekannte Laufstärke und Aggressivität ( aber fair !!) in die
Waagschale. Sie bekämpften uns praktisch Kind gegen Kind über das ganze
Feld. Zudem wurden sie dadurch auch gefährlicher vor dem Tor. Ein, zwei
brenzlige Situationen konnte unser Torwart Joel mit tollen Paraden klären.
Ansonsten fing unsere souveräne Abwehr
die Angriffsversuche immer wieder beherzt ab. Ein Sonderlob an dieser
Stelle für Jonathan und Phelan, die heute in der Innenverteidigung ein
tolles Spiel absolvierten.
Wir hatten aber auch weiterhin unsere Chancen. Aber auch der Torwart der
Gäste zeigte in diesen Situationen seine Klasse. Das entscheidende 2:0 fiel
dann aber fast aus dem Nichts. Leon Borchart, der heute zeigte, was für ein
außergewöhnlicher Stürmer er sein kann, schnappte sich im Mittelfeld den
Ball, ließ drei Kinder der Germanen wie Slalomstangen stehen und vollendete
abermals dann alleinstehend vor dem Torwart ganz cool. Damit war der Drops
auch praktisch gelutscht.

Wir gingen somit auch in unserem zweiten Spiel verdient als Sieger vom
Platz. Die Kinder der Germanen verlangten uns zwar alles ab, wir zeigten
aber das reifere Kombinationsspiel und hatten auch die
Mehrzahl an Torchancen. Eine wirklich tolle Mannschaftsleistung Jungs!!!!!
Weiter so!!! Dann geht auch was :-))))








Mathias Hahn

Sehr unglückliche Pokalspielniederlage und grandioser Punktspielauftakt

19.09.14
Zum vergangenen Pokalspiel gegen die Mannschaft von Cremlingen/ Destedt I
möchte ich eigentlich, nachdem sich die Emotionen wieder etwas gelegt
haben, nicht mehr viel schreiben.
Leider wurde die tolle Leistung unserer Mannschaft gegen eine fast
durchweg mit Spielern des älteren Jahrgangs besetzten gegnerischen
Mannschaft durch eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters nicht
belohnt. Eine solch skurile Situation habe ich auf Fußballplatz noch nie
erlebt und werde es hoffentlich auch nicht mehr erleben müssen. Wir
erreichten in der regulären Spielzeit somit "nur" ein 2:2 und verloren dann
beim anschließenden Elfmeterschießen unglücklich mit 2:3. Unsere im Spiel
gezeigte Leistung kann uns aber kein Schiedsrichter der Welt nehmen. Bei
nicht nur gefühlten
70 % Ballbesitz ließen wir die größtenteils ein bis zwei Jahre älteren
Kinder der Cremlinger nie ins Spiel kommen. Wir zeigten tolle Spielzüge und
ließen kaum gefährliche Situationen der gegnerischen Kinder zu. Leider
bekamen die die physisch doch stärkeren Spieler aus Cremlingen immer noch
ein Bein oder ein anderes Körperteil in unsere Torschüsse, so dass wir die
Überlegenheit nicht in mehr Tore ummünzen konnten. Kompliment an die
gesamte Mannschaft für die tolle Leistung ! Diese Leistung war eines
E-Jugend Nordharzmeisters würdig :-))))
Torschütze : Johann 2

Am vergangenen Mittwoch gewannen wir nun bei der Mannschaft vom Lindener SV
unser erstes Punktspiel der Saison verdient mit 4:1. Wir konnten nahtlos
an die in Cremlingen gezeigte Leistung anknüpfen. Da uns diesmal kein
Schiedsrichter ( ein junger Bursche von ca. 15 Jahren leitete das Spiel
hervorragend !!!) aufhalten konnte und wollte, setzten wir unser Spiel
eindrucksvoll durch. Die als Staffelfavoriten gehandelten Kinder aus Linden
spielten dabei gar nicht mal schlecht. Wir hatten auch einige brenzlige
Situationen zu überstehen. Aber am Ende gewannen wir dieses Spiel auch in
dieser Höhe hochverdient. Der Saisonstart ist somit außerordentlich gut
geglückt . Im nächsten Spiel erwartet uns nun mit dem Jahrgang 2003 vom BV
Germania der nächste Härtetest. Um hier bestehen zu können, benötigen wir
abermals eine sehr gute Leistung. Mal sehen, ob uns das gelingt.

Torschützen: Jakob, Johann,Leon Borchart und Phelan,



Mathias Hahn